Garne zum Weben

ich mag sie selber spinnen. Dabei sollte man beachten: wenn man unterschiedliche Fasern verspinnt, sie werden sich bei  der ersten wäsche unterschiedlich auch verhalten, egal ob aufblühen, schrumpfen, von fest zu lappig werden,  es hat immer Gründe.

Wenn man das vorher genau bedenkt, kann man auch bewusst so Webeffekte einplanen, wie seersuckerweben..wenn es bewusst knitterig aussieht, weil man in Streifen quer und längs  unterschiedlich stark zusammenziehendes garn verwendet hat.  oder man webt elastisches Garn ein..  dann gibt es Faltenbildung..da gibt es tolle Webanleitungen und bücher drüber.

Will ich diese Unterschiede nicht, so gilt: selbst wenn ich aber immer gleiche Faserart verwende, darf sie nicht mal gewaschen, mal ungewaschen  verwebt werden. Gerade Merino zeigt sich da sehr unterschiedlich..

hier ein Beispielgarn in blau..noch ungewaschen..und genauso gesponnen in blaugrün..es ist aufgeplustert.

Warum: Stellt euch vor, die Wolle ist nicht anders als Naturlocken..wenn man sie glattgezogen hat, sind sie ohne Spannung  und fallen glatt herunter, aber nass gemacht wird die Naturkräuselung wirksam,  alle vorher  glatt nebeneinander liegenden fasern bilden nun Wellen..  jede mit naturwellen weiß :nun sehen lange Haare plötzlich 10cm kürzer aus.. und das Haar ist viel voller. Genau das geschieht auch bei der Merinowolle. Wenn man nun untersciedlich  gewaschenen Garne verwebt,  so wird die Breite sich hinterher unterschiedlich zusammenziehen..

daher gilt

immer alles vorher gleich behandeln.. temperatur, bewegung,  so bekommt man gutes Gewebe.

Als ich die Babydecke webte, nutzte ich bewusst alles ungewaschen, ich wusste nicht, reicht die wolle, so konnte ich schnell nachspinnen und weben..

nach der wäsche war die decke  volumiger  und viel schmaler, um 15cm in der Breite zusammengeschrumpft.  Daher wer keine unliebsamen Überraschungen erleben will, macht Probegewebe.  Ich mache dann gerne die Kette einen Meter länger, und das Probegewebe aus Wolle wird dann Kissenstoff.  ..  oder ich teste, wie es in der Waschmaschine Trockner noch schrumpft.. und weiß dann wie ich die fertige Wolldecke nachbehandle. und diese Stoffe werden dann auch irgendwie genutzt..wie Sitzkissen für draußen, wenn sie stark verdichtet sind oder zu ungleichmässig..

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s