gesagt getan

der alte frühjahrputz nun aber anders…

zuerst  das umstellen von möbeln..webstuhl und spinnrad..   ich gehöre zu denen, die gerne mal andere anordnung der beweglichen habe austestet.

da mein hermann nun ameisen beim und unter dem  teppich entdeckte.., unser altes haus hat so seine mitbewohner, die ich nicht alle kenne, und zum frühling werden die ameisen aktiv..  sie leben irgendwie unterm haus und finden immer schlupflöcher im fundament..und solange sie nicht gerade schwärmen,  leicht hinzunehmen.  also hieß es backpulver ausstreuen..und beobachten..wo ist ihr zugang..  aber ich wollte es nun genauer wissen.. nur einen großen teppich kann ich nicht mal eben umdrehen.  also hieß es  möbel zur seite schieben.. zum teil auch auf den flur..  und april april waren nicht weitere ameisen zu entdecken.. aber wo ich nun schon dabei war..teppich neu  zurecht gezogen..   und beschlossen.. ich mache nun meine vorsätze war..  der große ohrensessel aus der stube verbannt..  da ist nun platz für das 2-sofa..  und nun steht der schöne webstuhl frei  im blick,

.und ihn auch gleich umgedreht  dass  ich nicht so weit hinten immer hingehen muss, wenn ich weiter webe..  nun ist auch das spinnrad mit stuhl wonanders..

und auf den großen freien bereich  konnte ich statt des sofas   nun meinen schaukelstuhl mit dem neuen bezug gut plazieren..

. die stube wirkt  viel klarer..  eine arbeitslampe mit travo wurde gleich mit entsorgt,  sie verbraucht zu viel strom, oder man muss ständig mit schalterleiste sie zusätzlich noch ausschalten.  die neuen halogenbirnen geben viel schöneres arbeitslicht.

staubsauger wurde auch gleich kräftig genutzt..  nun muss ich nur noch die regale der bücher durchsehen..  im webbreich habe ich ja schon alles durchgesehen und geordnet.

ein wenig erinnerte es mich an den frühjahrputz von früher..nur da stellten unsere nachbarinnen ihre möbel gleich draußen in die sonne  zum ausklopfen..  sonne tanken.. das mache ich nun nicht.

nun muss ich noch im schlafzimmer die gardinen abnehmen und waschen., aber da warte ich auf das sonnige wetter nächste woche,

.ein neues bett gab es schon..  schön hoch nun extra höher konzipiert..und   gutes massivholz..  aber die matratze roch noch so merkwürdig..  die darf noch auslüften..  so mag ich darauf noch nicht schlafen..  also deren rundum reissverschluss geöffnet  und nun steht sie im durchzug..  . andere merken solche chemie nicht mal, aber ich konnte sofort spüren..oh das geht nicht..dabei habe ich beim kauf alles noch getestet.. aber wennn sie direkt aus der fabrik kommt und in kunstofftüte eingeschweißt ist..  da sind noch kleberlösungsmittel, die ausdunsten müssen.ansonsten   kaufe ich möglichst nur noch mit gütesiegel des asthmabundes..  das ist wirklich hilfreich. so werde ich nun lieber beim dänischen bettenlager noch nach weiterem bettzubehör mit siegel des dänischen  vereins  mir anschauen..

dann wieder alleine kleinen spaziergang in tondern.. .sah viele mit rolligefährten oder elektrisch unterwegs..oder paare  ältere  ,die gemeinsam  unterwegs waren zu fuß..  aber mein H. mag das alles gar nicht.. und immer alles alleine machen.. da spüre ich schon..viel traurigkeit

und wenn er doch mal mitfährt..so oft bleibt er lieber im auto..zu anstrengend  neue wegstrecken zu gehen.. und rolli.ist nicht seine weise.nimmt er nur an, wenn er muss.., will eigenständig gehen, dann aber  viel schmerzen.. rollator und kopfsteinpflaster ist nicht gut zu gehen mit seiner gehbehinderung..  manchmal weiß ich einfach nicht weiter.ich spüre es geht ihm nicht gut, nur wenn er genau die wege kennt, mag er sie gehen..

da hilft nur  an was anderes denken..   und keine gemeinsamen pläne schmieden..die zerschlagen sich nur. es ist nicht einfach partnerin eines schwerbehinderten zu sein. …ich bin ausgeschlossen vom alltagsleben, das für andere paare normal ist, und das schon seit jahren.. …manchmal kann ich einfach nicht mehr. immer geht die frage..was macht  dein mann..aber nie fragt eine  wie kommst du zurecht.

ja darüber schrieb ich sonst nicht..aber  auch das ist mein alltag..   nun geht es wieder mit humor an die alltagsprobleme..  wohin nun bloß mit dem ohren- sessel, den ich vor einigen jahren mal so schön kariert bezogen hatte für andere wohnung,   und wie bugsiere ich ihn nach oben..  ?? oder besser gleich in sperrmüll in die scheune stellen..??.. das polster ist durchgesssen— erst mal pause nachdenken..eine lösung wird sich finden! nun weiß ich ..der nächste handwerker  der stark ist und sich zu uns verirrt..muss mir helfen..

gerade  nochmal alles gelesen   und nachgedacht.. was ich zu den nöten schrieb:  und denke noch genauso darüber

nun ich weiß solche tagen sind einfach ein teil meines lebens,

sie kommen, aber sie gehen auch wieder ,

ich finde es gut,dass  mit  verlust ich in meinem leben leben lernen muss.

und ich spüre  so wie ich  es annehmen kann, so finden sich völlig neue innere türen..  das ist schon spannend.

 

 

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s