nachdenken

mich machen die meldungen zu den fluten und sturzwassern sehr betroffen. wieso ist das alles so unvorhersehbar. hätte man nicht viel besser vorsorge treffen können?

wir leben hier am meer immer mit dem gedanken .was wäre wenn.

und baute große Deiche, überflutungsbereiche werden bestimmt,es gibt viele Katastrophenschutzmassnahmen, die geübt werden, nach den schlimmen Fluten 1960 und 76  .

Aber zugleich wer in Ortschaften lebt mit kanalisation, wer denkt schon darüber nach,dass jedes Baugebiet, jedes Gewerbegebiet, jede Straße  bedeutet, das Wasser kommt noch schneller, sammelt sich noch schneller in Bächen, kanalisation..an tiefliegenden Bereichen..

.warum macht das keiner in den Tälern  und Fluß-Bachregionen,

.überall wird so viel durch entwickelte Computermodelle errechnet,

man hat so viele Möglichkeiten, die Böden, die Bauten, die Gewässer  zu berechnen, und Modelle zu erstellen,was kann schlimmstenfalls passieren und dann Vorsorge treffen, und auch dem Wasser wieder Platz und Zeit geben zu versickern, sich zu sammeln…und man kann doch auch einiges rückgängig machen.

. und so–  es fällt mir  schwer, sich an dem schönen Wetter hier im Norden sich zu erfreuen, denn hier regnet es fast nicht, Sonne, Wärme..Sommer..welch ein Gegensatz.

also mache ich was ich tun kann..und werde meine Kräfte hier nutzen…und für die hoffen, die am Fluss leben, dass alles gut ausgeht.

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s