der Garten ruft

die Beerensträucher hängen voll und einige mussten auch radikal beschnitten werden, nachdem es in den letzten Jahren  alles liegenblieb.

Und mein Hermann ,der nicht mehr in den Büschen sitzen kann ,hat nun gut von der alten weißen Bank.  Er pflückte von den Ästen die ich von den Sträuchern abschnitt…  und ich räumte zusätzlich noch zwischen den Sträuchern alles auf..Nun haben wir große Haufen für den Igel..und drei Sträucher  können sich neu aufbauen. wir haben ja genug   für die nächsten Jahren zum Ernten. So ist nun ein Drittel der Ernte der roten geschafft,  aber ich gebe ja auch in der Family ab für Saft und rote Grütze..

Die schwarzen pflücke ich anschließend, die reifen nun auch, ..und so kämpfen wir uns durch Gebüsch! Es ist einfach herrlich, auch für meinen Hermann, er liebte immer das Ernten.  und da er es nun nicht mehr auf von den Feldern Korn  einfahren kann, oder das Gemüse ernten, ein kleiner wunderschöner Ersatz.

Anschließend hab ich das große Netz wieder sorgsam neu ausgelegt, die teure investition von über 100 euro hat sich gelohnt,  es nun zwar teure Johannisbeeren geworden,  aber  ungespritzt, nicht überdüngt,  und das ist unser Lohn für die Arbeit und Kosten, ein Gefrierschrank  und das Gartenwerkzeug ist auch nicht umsonst,  daher können johannisbeeren nicht preiswert zu kaufen sein.  Und Säfte sind dann entsprechend teuer, aber ich kann euch nur raten, kauft sie ,legt euch ein Beerensträuchergarten an! wir verkaufen keine Beeren .

.

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s