Ran an den Stoff

Übt euch darin, euren Stoff zu analysieren, ist immer interessant. Selbst eine simple Jeans.

Ich kaufte neue, bewusst wenig gebleicht oder bearbeitet, ich mag es nicht,wenn sie voller Löcher ist oder zu abgeschabt. Ich denke dann an die Arbeitsbedingungen  .

Nun ich bekam leider nicht in der passenden Länge, also war heute abschneiden und neu säumen dran.

Und da schaute ich genauer..  Die Kettfäden sind ja schon als Kettgarn unterschiedlich gefärbt, so wirken sie schon etwas strukturierter, , ich denke man hat schlicht kürzer und länger mit indigo geküpt.

aber erst auf der Unterseite erkennt man die Köperstruktur.

Und nun wurde ich doch neugieriger..  sah irgendwie  anders aus als mein 3/1 Köper..und genau mit Lupe und fotoapparat war es dann zu sehen..2/1   , aber der Schußfaden ist hochelastisch, irgendwie weiße Baumwolle mit Gummiband innen, der zieht das Kettgarn zusammen, so sieht es von der Oberseite dunkelblau aus. und weil das blaue Garn so unterschiedlich ist, wrkt es wie gesprenkelt, das Schussgarn ist ja nicht sichtbar.

Und hier Bilder dazu

Oberseite- Unterseite        blauer Kettfaden weißer Schussfaden,

 

 

elastischer Schussfaden

 

Gewebe analysieren mit Fadenlupe

Bindung nach meiner Meinung:

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s