Vergleich Jeans- Gewebe

nun wurde es spannender..Ich habe mich dran gemacht,weitere Hosen in Ordnung zu bringen, und so war nun das Flicken und Stopfen einer alten Lee-jeans dran.

Und da zeigte sich.das Gewebe ist im Laufe der Jahre echt ausgewaschen und verblichen, aber die Kettfäden sind viel dicker als bei meiner neuen, die Schussfäden nicht elastisch, aber das Webbild ist 3/1  ..und so in sich fester, stabiler noch..

Sie hat jahrelange hof-und Stallarbeit, Strohpacken ect noch mitgemacht..  und da konnte ich sehen, die Kettfäden scheuern auf,  sie liegen ja auch außen auf,  die innenliegenden Schussfäden waren noch weniger zerrissen, Nun habe ich von innen  großes Stück  einer schon zerschnittenen Jeans,( die nicht mehr zu flicken war, aber gute Stoffpartien noch hatte, ) ,druntergenäht, nachgestopft, dann schließe ich die Seitennaht wieder..   Sie wird ja nicht mehr so beansprucht wie früher, aber mein Hermann freuts…eine alte Jeans aus seinem fundus ist wieder fit  und er liebt es,wenn ich alte Stoffe verwenden, sie sind schon weich  .

 

und hier das Gewebe der Lee-Jeans–

Kettfäden von alter Jeans links   ..man sieht gut, wie  sie aufliegend auf den Schussfäden noch nicht verblichen waren.-  rechts:  Kettfäden neuerJeans–viel dünner

6-IMG_6923

 

die dicken Schussfäden 3 drüber,,,1 drunter

1-IMG_6916

4-IMG_6919

 

 

originale Farbe an den Kanten, weil in der Naht geschützt,

5-IMG_6920

 

 

 

 

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s