Utensilio aus Resten

Schönheit war nicht wichtig, eher praktisch robust muss es sein, , einfach aus Resten.

Vom Taschennähen ein Stoffstreifen, der spitze Scheren aushält, eine Webprobe, die mir nicht gefiel, mein Werkzeug  und dann losgenäht..erst die Fächer passend zum Werkzeug abgeteilt, dann zum Schluss noch den Umschlag , weil der gelbe Stoff doch zu schmal war, und die Kordel  vom Webstuhl( auch Rest) , nun kann mein Werkzeug unterwegs.und nix fällt heraus oder verschrammt, besonders meine gute Schneiderschere ist mir heilig….

Stecknadelkissen in einer kleinenPlastikdose, die  kann man  gut verschließen, ..ich muss ja überlegen,wie bekomme ich alles gut vom Auto zum Werkraum heute abend…

Ich weiß es gibt tolle Werkzeugkoffer.. für Textiles.. aber ich mags lieber selbstgemacht   in Taschen.

1-img_75662-img_75693-img_75704-img_7571

 

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s