von rauh zu glatt..mein Weihnachtsband entsteht

von verworren, verhakt, verdreht zu glatter aufgezogener Kette aus selbstgesponnenem Leinen.

1-2016-11-292.jpg

Ich übe, teste, probiere, dieses soll nun ein Weihnachtsband werden. Schussgarn ebenfalls handgesponnen, Webdichte 8 Fäden pro cm, und ich rechne immer damit, dass es sich aufrauht, daher umsichtig, langsam arbeiten und  entwirren beim aufbäumen..  , Und ich hätte besser noch gut dran getan, gerade die Enden der Kette schon vor dem Einfädeln zu schlichten, wäre etwas einfacher gewesen, das nächste mal mache ich es besser.

1-2016-11-291.jpg

Schlichte: wieder Wasser, Stärke und Öl, so rostet das Webeblatt nicht. Das Schussgarn verwebe ich trocken, es schmiegt sich sofort in die nasse Kette ein.

Ich habe nun das Fadenkreuz entfernt, es webt sich einfacher so..

und mir war es wichtig, oben wieder den Webstuhl in Gang zu bekommen, da ich dort so gerne arbeite. Gerade heute war es schön..und auch bei offenem Fenster..zeitweise..

Kettlänge nicht gemessen, ca 4-5m  ,es ist das Garn eines Flachsknocken, ca 64 fäden  nun,also Webbreite  8 cm..

Ich möchte kleine Weihnachtsmotive und Zahlen später draufsticken..mit Leinengarn  .

und das war mein Ausblick heute morgen..

1-2016-11-29.jpg

 

 

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s