mein Erinnerungsquilt -fortsetzung

Lange pausierte der Hemden -quilt, ,

..ich war zu fußlahm , aber heute sagte ich mir..mache die die letzte Reihe fertig… dann kannst du weitersehen.

Zu Mittag war das geschafft   und da machte ich weiter.. war sehr motiviert!

Kantenstreifen als Rahmen zuschneiden, nähen..messen..überlegen..was passt.. und da ich seine  rostbraunen Hemden auch eingearbeitet habe, nahm ich eine schmalen Streifen besonders wertvollen schönen Leinenstoff, gekauft bei der Flachsschwinge  in Mielsdorf vor langer Zeit, als Hermann noch gut alleine sein konnte. Damals sauste ich gerne zu besonderen Veranstaltungen.  Jedenfalls das warme Rotbraun  passt genau. Aber es kommt noch eine Kontrastfarbe dazu.  Das graublau stammt von einer Gardine, die ich mal für unseren Sohn besorgt hatte bei Ikea..große Felder in Weiß Türkis und Graublau –  so schön designet –  eigentlich wollte ich sie in Rade wieder aufhängen, aber nun ist das Vergangenheit.

Doch sie passte genau zu dem Vorsatz, möglichst wenig neu kaufen.  Die Rückseite, noch versteckt ,  eine naturweiße – hellbraune  und feingeblümte  Gardine, die wir jahrezahntelang in unserem Schlafzimmer hatten, nachdem sie vorher jahrelang in der Wohnstube, sehr hochwertige Schweizer   gute Baumwolle  .  Die nähten uns Nachbarn, die auch Kreuzfahrtschiffe ausstatteten..nun  lange nicht mehr unter uns.

Da habe ich die Säume getrennt , so passte die Länge,

Bei aldi gab es preiswerte Vlieswolldecken, die empfahl die Kursleiterin,  in hellgrau. , aber ich mag sie nicht direkt auf der Haut, da gruselt es mich beim anfassen.eigentlich wollte ich einlaufsicheres Schurwollvlies erst nehmen, aber ich denke die Decke ist mir zum Benutzen eh zu schwer, da geht es auch preiswert.

alles ausgebügelt.  dann  möglichst faltenfrei und gut auseinandergezogen auf dem Teppichboden..,alles erst nach Anleitung gesteckt..dann kontrolliert, dann mit Heftfaden genäht..   und ich war froh ,dass es Fernsehprogramm mit Hagenbecks Tierpark gab..schön zum Mithören..denn das war langweilig..   aber man musst doch gut hinsehen,  und genau arbeiten. Danach wusste ich , mit der Hand quilte ich nicht!    Das ist mir zu anstrengend für meine Hände.  Nun nähe ich entlang der waagerechten und senkrechten Streifen alles in  große Felder.., so wie Hermann seinen Acker pflügte und  bestellte..immer möglichst genau    ..zu langen Reihen  ,

Dann wird  die Kante genau nachgeschnitten und  gesäumt   .

Auch da auf meine Weise. Mag sein ,dass es viele Theorien gibt, wie man es besser macht..aber die interessieren mich nun nicht..

ich hänge hier meine persönlichen Gedanken nach..und erinnerte mich wunderbar, wie oft ich seinen Hemden, die zu Arbeitshemden werden sollten, die Ärmel abschnitt und diese dann aufschnitt, und als einen  längeren rücken angenäht  habe, damit sie nicht immer aus dem hosen rutschten, ( mein Hermann war ja groß und bewegte sich viel bei der Arbeit)    ,  und  ich erinnere mich , wie oft ich die Kragen gewendet habe, weil er war immer so stoppelig mit dem Bart  im Sommer,

die  Arbeitshemden, die Falten des Kragens  rauhten dann so schnell auf..  erst wurden sie versäubert mit zickzack…,dann auch gewendet..wenn es zu löcherig wurde… Wer macht das heute noch.. ???das alles machte ich gerne. ( das war für mich echtes Patchwork wie das Flicken seiner wiklich robusten Jeans,,unzählige male wurde da ausgetauscht und gewendet.  )

insgesamt.. diese Arbeit..es wurde sehr mühsam…und bin ehrlich froh, nun nicht mehr Dreiecke zuzuschneiden und  zusammennähen zu müssen,..das ist nicht mein Job…..dann lieber  lange Streifen schneiden und Flickenteppiche weben!.

Nun so ausgelegt, es gefällt mir sehr gut.., ich finde es hat schon eine Struktur wie ein schönes Web-flechtwerk..  daher habe ich auch nicht die Decke so groß gemacht, wie erst geplant.ich sitze lieber an Spinnrad und Webstuhl!

morgen geht es weiter!  und dann freue ich mich auf die erste Wäsche   mit meiner neuen Waschmaschine.., .die schon so toll wie sie meine Wollpullover gewaschen hat, die nicht superwash sind. ..  sie arbeitet doch schonender  . und trocknen,da habe ich ja die Sauna!

und gewaschen wird sie unbedingt, die  das Vlies ist noch ungewaschen!

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s