Wolltuch für ein zukünftiges Frühlings-Sommerbaby fertiggestellt

leicht  luftig und doch wärmend  :nun trocknet es in der Sonne,,  nach dem Waschen mit duftstoffreiem vom Asthmabund empfohlenem Spülmittel  , da  kam noch viel überschüssige Farbe aus der Wolle ( man roch die Zwiebeln! ) , dabei schon sehr heiß gewaschen, dann kalt gespült   und wieder warm.. nun war das Wasser klar.

nun mit dem Seifenstück  unbedingt reine olivenölseife nur neehmen!! eingerieben  ,dabei flach ausgelegt ( davon gibt es keine bilder, das zeigte ich ja schon oft)   . Dann wieder sehr heiß und kalt im Wechsel geknetet, hier kam wieder Farbüberschuss heraus, ..  zum Schluss einmal mit heißem Wasser und ein wenig Essigessence  gespült, dann noch mal warm mit klarem Wasser  hinterher. klares Wasser ohne Farbe!!

Nun das war neu ..die Waschmaschine: da kann ich nicht mehr direkt ins Schleudern hineinstellen..das Tuch drehte wendete in der Trommel,    mir viel zu viel… .   bis es endlich zu schleudern begann..

.ich wurde schon unruhig..hoffentlich nicht zu viel ..soll ja nicht brettsteif werden und zu dicht gewalkt..wie filzstoff.

aber es klappte 600 umdrehungen bewusst nur.

.dann zum auflockern und durchpusten in den Trockener.. erst warm dann kalt   je 2 min dann wieder warm..  ..nun zurechtgezogen ,in der Breite ein wenig gereckt  solange es noch so schön warm war..  und nun hängt es auf der Terrrasse und ich bin so zufrieden!

Das Wetter passt–Bienen  Hummeln..ein bunter Schmetterling..  viele vögel zwitschern..ein Wetter zum Mäusemelken..   ich liebe es..

und was ihr nicht mitbekommt..der wunderbare Geruch von Sauberkeit mit der olivenölseife   und dem Essig..

29-IMG_0154

zu der bilderfolge   unten,,,

es gibt Tage, die beginnen sehr schwer..heute war so einer..aber ich habe mich gezwungen  nein ich mache nicht dies und das —ich gehe zum Webstuhl

wie gut..dann wurde es immer leichter mir..  und das weben tat mir so gut..

und jemand behauptete   die großen Schützen mit rollen und offenem boden   seien nicht gut da würde das Garn der Spulen stören..ich habe es fotographiert..stimmt nicht..die spule liegt so hoch..der Handschütze saust prima über die Kettfäden   ,und weil er so schwer ist..auf mit richtig wumms..

Dann hieß es messen und ich beschloss..nun ist es gut in der Länge..  also abgewickelt..  die Fransenlänge eingerechnet und abgeschnitten. und vorher 4mal mit Baumwollfaden  den abschnitt gesichert.  Das vergaß ich leider beim Start.. aber ich habe es hinterher wieder gut hin und hergeschoben, die zusammengeschobenen Schußfäden.

alles dann zu fransen gedreht..  und die auch ein wenig gewalkt…

und nun bin ich reif für die mittagspause

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Maße :  Länge      gewebt  169cm,

abgenommen 164cm,

gewalkt     146cm,

Breite    gewebt 81-82  cm  ,

abgenommen  74cm,

gewalkt  69cm   ( noch ein wenig gezogen, war erst 65cm)

Fazit. es war richtig so offen zu weben..  so ist es nach dem Walken  noch schön geschmeidig  und fällt leicht .

Merken

2 Kommentare

  1. Sehr schön geworden deine Decke. In meinem Webkurs weben wir immer einen Stab ein, wenn wir die Kette zwischendurch abschneiden, das ist sehr praktisch finde ich.
    LG Claudia

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s