weniger

Nun nutze ich  diese besondere passionszeit ,um für mich da zu sein.und das heißt innehalten ,raus aus dem Alltagsleben habe ich mich begeben, , neue eindrücke, mich auf mich selbst besinnen  und eigene Kräfte neu entdecken.

Ich spüre ich muss einiges in meinem Leben neu ordnen, anders  leben und mich   von bisherigem lösen,  befreien aus alten Verhaltensweisen. Mir wird langsam klar, welche Mechanismen sich abspielten in den letzten Jahren und wie oft unterschwellig  vieles mich belastet hat, ich es aber nicht abwehren mochte. und nicht die Kraft hatte,  Das wird sich nun ändern, es heißt nicht mehr   ich mache ich komme ich tue..  da habe ich ja schon eine Grenze gezogen.

Nun nutze ich meine zeit neu und anders. Das ist nicht einfach, zu schnell wollen alte Gefühle Raum einnehmen..immer das Gefühl .tust du auch genug  für die anderen..bist du genug für sie da..da war ich zu schnell mit einem ja da, anstatt klar zu formulieren..wenn dann,  unter diesen voraussetzungen..  und es kam dann  Frust für mich.

Es ist wie ein Frühlingsputz,   abgelegtes  kommt aus den Ecken und wird  gründlich geschrubbt, durchgewaschen ,  dem frischen Wind ausgesetzt.    Was mir nicht guttut,  packe ich weg oder es kommt in den Müll .

Es bringt nix, immer zu diskutieren,  und versuchen doch es sich passend zu biegen, ich spüre ich möchte das nicht mehr. Mir tut Distanz  sehr gut, und ich freue mich dann wieder mit Freundlichkeit sich  neu sich zu begegnen.  Es ist schön, nun meine eigenen Wege zu gehen lernen. so nutze ich nun diese Tage vor Ostern zum Neustart  mit neuen Wegen und vielen kleinen Begegnungen ..achtsam..für mich alleine..  und zugleich freue ich mich darauf euch in einem geschützten Rahmen davon zu erzählen,

gerade Fasern , daraus gesponnene Garne und das Gewebte   haben so viel Symbolkraft,  so neu gestaltet in einem neuen Licht voll neuer Farben, Muster..  gibt es viele Parallelen zum Leben, aber auch altes wird neu konstruiert zu neuen Dingen umgemodelt, die die besonderen Teppiche  aus alten Stoffen oder neu eingefärbtes zu verweben,  spinnfasern neu zu mischen mit  Fasern die von anderer Struktur sind,    es bleibt spannend  . so wie es nun üblich ist bei Strickgarnen ,dass man Leinenfasern und wolle mischt, das machte man in der Weberei schon lange.

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s