was braucht man zum leben

eigentlich wenig,  wenn ich meine rauchschwalben sehe, wie sie durchs leben kommen weit gereist sind ohne gepäck  und ohne navi  und dann wieder an ihrem angestammten platz nun ihren nistplatz  zum brüten herrichten..etwas lehm  einige halme wasser.. und viel wissen  und sie wissen genau wo man gut bauen kann…

 

vielleicht sollten wir wieder von ihnen lernen

so sah ich gerade anzeige eines rasenmäherhändlers eines  gartengerätecenters..

selbstfahrende  rasenmäher  können auch mit navi und gps gesteuert werden übers smartphone..   und dann werden so viele dinge schmackhaft gemacht als zubehör..   ich schaute nach  was kostest  alleine schon das grundgerät..  aber man kann auf raten kaufen  wird auch beworben..  gehts noch??

da nehme ich lieber einen einfachmäher  eine sense..  einen freischneider..  nun weil meine kondition streikte  und meine flächen einfach zu groß sind,  habe ich aufsitzmäher  und den nutze ich auch zum kehren des hofplatzes   und ich habe wirklich große flächen alleine zu schaffen..  aber ein kleiner rasen  gps gesteuert…   ich denke da wird übertrieben.

————————–

ebenso ist es mit der technik beim weben..nun wer viele und schwere teppiche webt, braucht pneumatik   und wer wirklich davon leben will, auch schnellschuss einrichtung..

aber wir anderen  sollten froh sein..es geht noch alles  mit hand und fuß  trainieren so unsere beweglichkeit..  unsere koordination..

ebenso beim spinnrad..es muss nicht alle technischen möglichkeiten haben..es soll nur zum angestrebten ziel passen, gutes garn zu machen..  also lasst euch nicht verführen..  einfach nur doppeltritt   und  nicht alle möglichkeiten  reichen völlig aus..  wer dann mehr und viel spinnt kann sich wie ich elektrisches gerät dazu anschaffen zum zwirnen der Webwolle , das entlastet schon sehr.  aber wenn ich sehe was man zum mähen mit automower bezahlt und was unsere gerätschaften kosten..und wir produzieren und machen schöne arbeiten.. der mäher macht nur kurz..  mehr nicht.. und wie  langlebig unsere gerätschaften sind..

also  lieber mal nachdenken wofür man sein geld ausgibt..

und nun zeige ich einer freundin, wie sie mit ihrem spinnrad am besten spinnt… darauf freue ich mich..  und dann gibt es schönen gemeinsamen ausflug..   wenn ich daran denke dass ein super- automower ohne zubehör so viel kostest  wie 10 normale  spinnräder..  da muss ich schon schlucken..

4 Gedanken zu “was braucht man zum leben

  1. Liebe Wiebke,
    vielen Dank für Deinen heutigen Text, er gefällt mir sehr, sehr gut. Ich kann Dir nur Recht geben in allen Punkten! Ich wünsche Dir ein schönes und erholsames Wochenende!
    Es grüßt Dich recht herzlich Evelin aus der Oberpfalz

  2. haha, einer unserer nachbarn hier hat sich so einen auto-maeher gekauft! und nun kriegt der hund (der immer draussen ist) regelmaessig die krise, attackiert das ding, wirft es um und macht nur bloedsinn damit:) wir haben uns kaputtgelacht beim zusehen – ich glaube, ich kann mein geld woanders sinnvoller ausgeben:) naja, ich brauche sowieso nur einen handmaeher, wir haben ja nur ein kleines stueckchen „wiese“ (mehr loewenzahn etc. als gras), der rest wird einmal im jahr mit der motorsense geschnitten, das wars. man wird ja nicht juenger, deswegen versuchen wir, den garten so zu gestalten, dass hecken, gras etc. so wenig arbeit wie moeglich machen. wenn ich sehe, dass der nachbar ein geruest braucht, um seinen riesigen hecken zu schneiden, dann frag ich mich, was er in 15 oder 20 jahren machen will, wenn er zu alt ist, es selbst zu tun? ausserdem, so aufgeraeumte gaerten sind nicht mein ding, ich mag „strubbelige“ ecken, wo alles so waechst und lebt, wie es mag. solange ich noch durchkomme zu den ecken, wo ich was anbauen oder ernten will, reicht mir das. vermutlich ein graus fuer die meisten der „richtigen“ gaertner, aber mir gefaellts so:)
    ich wuensche dir ein paar schoene maitage, hoffentlich mit besserem wetter als das winterwetter, das ihr zuletzt hattet! viele gruesse von der sehr stuermischen gruenen insel
    Bettina

  3. Schön, dass du weiterhin deine Gedanken mit uns teilst. Ich freue mich darüber sehr.
    War heute im Fachmarktzentrum… habe dort übrigens eine Waschmaschine mit Smartphone entdeckt……. augenroll ….. ich brauche ein Handy das alte hat einen Stromstoß zuviel abbekommen und naja…. ich bin ohne Handy raus…. auch ohne Spülmaschine…. da muss ich mich erst zuhause „sortieren“ überlegen, was brauchst du wirklich? Und dann geht es in die 2. Runde….
    Wir hatten nun das 2. mal Neuschnee und vor Ostern sind dabei alle meine schon so schönen Tomatenpflanzen erfroren…. (der Heizer im Treibhaus ging nicht an) ich war so geschockt und traurig, dass ich weder fluchen noch schreien konnte…. ich stand mit offenem Mund da, wie benommen….. Die Blüten der kleinen Birne …. der Austrieb der Kiwi…. alles kaputt. Sämtliche Stauden hat der schwere Schnee von vorgestern (15 cm) total platt gedrückt. Ich hoffe nun auf den Neuaustrieb und
    beobachte die Natur und ihre kleinen Wunder um uns herum.
    Dir liebe Wiebke, so viele helfende Hände, dass du deinen Gartenpark so gestalten kannst, wie es dir am besten gefällt.
    Herzliche Grüße
    Ute aus dem Ostallgäu

  4. ihr lieben danke für eure antworten und doch schaute ich heute bei einer nachbarin ein..da wuchs es so schön bunt.. sogar küchenschelle.. aber sie gab zu nur mit wildschutzzaun..und viele windschutzzäune..
    und viel arbeit..dazu anderen boden eingebracht..
    aber so verwunschen und voller liebe mit kleinen skulpturen das berührte mich sehr ..dann freut es mich

    ach ja und der rasen wurde noch normal geschnitten.. und da ihr mann noch keine zeit gefunden hatte..war er eben so wie bei mir früher auch..einfach lang und buschig.. herrlich.. ich denke ich werde mir noch mehr kleine ruhezonen pflanzen und dazu kleine sitzbänke arrangieren.. wenn es mir besser geht.. dann mal nach schönen schmuckgehölzen schauen.. die die rehe nicht mögen.. doch nun müssen gekappte Buchenhecken, die zu hoch wurden ,erst mal nachwachsen..
    aber ich freue mich wie meine birnenquitte sich so gut entwickelt. ebenso die mispel, deren Mus esse ich gerne zu fleisch und als Grundlage für süßsaure herbe Saucen. Es tut mir so leid für euch mit euren Frostschäden…das ist wirklich schlimm!!! so viel Arbeit mühe vorfreude und dann alles hin..dazu der ärgerliche schnee.. zur falschen zeit..warum kommt er nicht im november??
    hier ziehen dunkle wolken umher weiter landeinwärts hagelt es..und warm ist es nicht—so kann ich in aller ruhe hier zu hause liegengebliebenes aufarbeiten die nächsten Tage.. da will ich eh nicht unterwegs sein. liebe grüße wiebke

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s