stricken ohne anleitung

ist gar nicht so schwer, man muss nur  ein guten Papierschnitt haben   und Maschenproben stricken, waschen.. dann rechnen..

nun ist auf diese Weise ein kleine Weste gefertigt,  den Schnitt fand ich bei Drops..   nur machte ich einen wirklich blöden Rechenfehler, bei den Ärmeln hätte ich mehr Maschen nehmen müssen, man nimmt ja doppelt ab.. rechts und links..   aber so geht es auch…

die Knopfleisten habe ich am Halsloch umgenäht..   wie Kragenaufschläge ..man hätte auch eher abnehmen können  .  Knöpfe kommen noch…

Es war gut feines festes Garn zu spinnen und dickes weiches..  so konnte ich die Blenden gut absetzen, und beim Gestrick selbst entstanden schöne effekte, und dennoch blieb die Jacke in sich fest.  Nun ist die gewaschen mit olivenölseife, in Handtüchern  trocken gedrückt und über Nacht auf der breiten Heizung   in der Waschküche getrocknet, die war recht heiß, das macht aber der Wolle nichts aus.  die Jacke hat bewusst kurze Ärmel, Babys  sabbern immer so gerne    ..und soll ja eher den Rumpf Bauchbereich wärmen.

Maschenzahl war ca 100   Maschen anschlagen, dann mit groben garn weiterstricken dabei jede 5-6- Masche  zusammenstricken    ,  Knopflochblende    wurden ca  62 Maschen.  Nadelstärke 2mm   und 2,5mm    ,ich stricke locker,   Gewicht ca 100g  nun. Restgarne gebe ich mit..  brauche ich eh nicht mehr..  also traut euch! spinnt mal völlig anders..strickt mal nicht genau nach fertiger anleitung!

1-IMG_09961-IMG_1020.JPG

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s