Fülle

die Sonne  die milden Temperaturen, es wächst schneller als man glaubt.. immer ende mai katapultiert die Natur alles in die Höhe.. früher hat es mich beunruhigt wenn ich nicht alles rechtzeitig gepflegt bekam, nun dagegen nehme ich lieber mein Fahrrad  sause umher meine 3/4 stunde  bis Stunde   und lasse es wachsen.

und bis  beide rasenäher repariert sind, hat ein enkel mit seinem mulchmäher mir geholfen,  er hätte am liebsten noch alles kurz gemacht,  aber wichtig war auch zeit für anderes..es es ist gut so.  es können doch ruhig größere bereiche noch weiter wachsen.

Nun heißt es wieder haushaltspflichten zu beregeln, aber Lust habe ich nicht dazu. Dazu, immer wieder müssen noch auf Hermann laufende geschäftl. Regelungen umgestellt werden, ich musste ja sein Konto auflösen, ach da fehlt er mir so, meine gute Bürokraft..  und ich kann nicht mehr mit ihm besprechen, wie ,warum, weshalb,,was genau, und  wo  zu finden ist.. immer noch ist der Schreibtisch am Fenster  seiner, das ich spüre immer noch: oftmals stellt sich das Gefühl ein, ich verwalte noch,  so wie ich es früher oft machte, wenn er krankheitshalber lange nicht zu Hause war. und dann ist aber wieder schlagartig mir klar, er wird hier nie wieder sitzen..

aber mir hilft: ich ändere auch bewusst wenig, immer nur in kleinen Schritten alles.. Es ist auch einfach schön, seine handgeschriebenen Notizen zu lesen, mit Menschen zu telefonieren, die ihn gut kannten . Es wäre undenkbar, hier alles aufzugeben,   alles völlig zu reduzieren auf nur ich ,,mein..oder womöglich woanders eine Wohnung zu beziehen. Warum auch..das wird nichts einfacher machen.. wir haben vor 41 jahren hier gemeinsam begonnen, nun führe ich es weiter. Es ist spannend  ..und zugleich gehört auch eine gewisse Gelassenheit dazu, das Haus altert  und es dann zuzulassen, nicht alles neu schön, ausgetauscht..keine neuen Wände Fußböden Fenster,, Türen.  keine neuen Möbel

und daraus dann zu hoffen, es ist ein neubeginn.

Ich habe hier so viele gute Wurzeln, Erinnerungen.. die geben mir Halt Stärke Muße..  so nun radle ich zum Friedhof und danach zur Bankfiliale, auf seinem Grab blüht es nun so wunderbar, fand noch günstig etliches an unterschiedlichsten Blumen, die ich bunt gemixt pflanzte,  schauen ob alles gut ist.. ,Regen gab es ja genug,  und dann heißt es rhabarberkuchen backen! für besuch..

Schöne woche  euch allen!

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s