bei Licht besehen

und schon viel trockener, aber immer noch gut feucht, die handtücher und der Tischläufer sind einmal mit Dampf vorgeglättet, dann wird später mit der Holzmangel Glanz hinein gemangelt.

Die Händehandtücher haben durch den gezwirnten Mehrfach-leinenfaden einen festen Griff, bin gespannt, wie sie sich im Alltag bewähren. Und ich habe sie bewusst nicht so lang angefertigt, dort wo sie hängen werden, passt es dann viel besser.

1-IMG_1136-0012-IMG_1137

 

ich bin zufrieden .

anm. Es ist unbedingt darauf zu achten mit viel viel Wasser, nicht zu voll gepackt  und unbedingt ohne Schleudern zu waschen, Wenn es nicht die Gefahr des Abfärbens gibt, dann das Leinen vor der ersten Wäsche eine Nacht kalt einweichen. so wird die Fasern schon geschmeidiger. Wenn man meint es soll  sein mit Schleudern, dann entstehen so tiefe Falten, die kann man nie mehr hinausbekommen..die bleiben !  also bloß nicht!

Also ich wasche wertvolles  und neu gewebtes an besonderen Tischläufern  nur mit Handwäsche die ersten Male,  dazu steckt einfach zu viel Arbeit drin.

Ein Freundin liebt wie ich  die natürliche graue Farbe des Leinens, aber leider bleicht es mit der Zeit aus..

also nehmen wir die Sonne hin,  ich hatte mal Leinengardinen in dunkelrotbraun, deren Falten waren zur Fensterseite  später total hell und dunkel, je nachdem wo die Sonne hingekommen war.. das ist eben natur!

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s