der Alltag

immer noch leben wir sehr komfortabel..brauchen kein wasser tragen.. elektrizität nimmt uns das anheizen des kochfeuers ab, maschinen auffüllen und nach zwei stunden alles fertig..

aber leider gibt es so eine mysteriöse zeit wo sie sagen schluss.

.ich behaupte heute eingeplant  bei der herstellung.eine höchst-dauer-haltbarkeit.

Früher hielt eine waschmaschine viele viele jahre, es war vorgesehen, sie zu reparieren: lager zu wechseln, Bauteile auszutauschen, man konnte alles zerlegen und neu zusammensetzen. Aber im laufe der zeit merkten wir schon, man tauscht nicht einzelnes teil, sondern gleich den gesamten Bausatz, und nun wenn Elektronik kaputt..kostet 120..150 euro so ein teil,,dazu einbauzeit..

dann weiß ich aber nicht..ist alles sonst noch okay.. warum wollte die elektronik nicht mehr.. überlastung?

nun ich fragte  vielleicht ist es ja nur die eingebaute sicherung..nein das hat die Waschmaschine nicht. kein überlastungsschutz  merkwürdig.

Gottseidank dreht noch eine uraltmiele ihre touren und ich kann mir zeit lassen wie und ob und wann ich neu kaufe..(und wenn dann sicher lieber wieder eine normale gute miele waschmaschine, aber die ist nicht preiswert, da lasse ich mir Zeit mich zu entscheiden)

und dabei hatte ich noch garantieverlängerung, aber die ist abgelaufen,  ,  und ich bin deshalb traurig, weil die maschine ist so wenig in betrieb gewesen,  war mal angeschafft für  Vermietungsobjekt,  mal günstig neu gekauft..  )

nur wer will so eine maschine noch nehmen?

Früher waren das Hermann willkommende Ersatzteillager. Er holte von den Elektrikern alte Waschmaschinen und Trockner,  und nutzte so deren Kohlebürsten, Lager,,  und machte aus drei alten eine neue gebrauchte, aber damit war Schluß als die elektronik Einzug hielt.

also ich denke es ist alles komplizierter,  auch wenn uns die Elektronik vorgaukelt, besser genauer im Nutzen ,sparsamer…, vieles einstellbar, messbar..nur kaputt darf es nicht mehr gehen.dann ist es vorbei mit sparsam.

Reparaturen sind nicht mehr vorgesehen. so wie es schon bei uhren, fotoapparaten ist..


und das nächste Problem in einem alten Haus  bzw Haushalt  hat sich schon angemeldet..  es scheint eine Kaltwasserleitung im Untergrund eines Badezimmersein Leck zu haben,es zischt leise..das Geräusch kennen wir..nun Wasseruhren abgelesen, auch beim stall,   und nachgerechnet, es ist zu hoher wasserverbrauch…so ein Mist!! .nun kommt  der Ortungsdienst der Sanitärbauer.. stemmen,, und und..   oh das kenne ich auch..  aber nützt ja nix., .muss herausgefunden werden und das wird sicher repariert,  noch bin versichert, gottseidank. das habe ich dann heute auch geregelt,

wie froh war ich da, dass unser sohn dann gestern die abflüsse kostenlos freibuddelte und  alte tonrohre freispülte draußen am hofplatz, sie waren zu voll mit schlammiger Erde.

Und so ist immer was zu tun–ja die Bequemlichkeit, alles  bequem zu haben  ist nicht umsonst zu haben..muss alles gepasst  werden ,sagte Hermann immer.

so komme  ich gerade nicht so zum Weben..aber fand doch die Zeit eine Kaltbeize anzusetzen.. Will wieder mal Wolle mit Naturfarben färben..  im sommer lockt es mich einfach dazu!!  und nun wird gesponnen! dafür!

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s