Sommer – Herbst

Dieses Gedicht liebe ich so und möchte damit an Sarah Kirsch erinnern. Sie lebte lange noch an der Eider in Tielenhemme. Erich Maletzkehat in der SHZ einen wunderbaren Text zu ihr verfasst. Im Sommer Sarah Kirsch Dünnbesiedelt das Land. Trotz riesigen Feldern und Maschinen Liegen die Dörfer schläfrig In Buchsbaumgärten; die Katzen Trifft selten ein …

Sommer – Herbst weiterlesen

Sommerliche Muße

Herrlich Wärme den ganzen Tag Sonne, man braucht keinen Pullover. Aber ich denke schon an spätere kühle Tage.  So wächst die Babyweste langsam, ich stricke sie bewusst mit feinen Nadeln, für ein zukünftiges Winterkind. Aber alles ohne Tempo. Gestern war Kirchenexkursion nebst viel Info dazu. Wir machten Rundkurs dabei kreuzten wir die Wollenweberstraße. Passt! Erinnert …

Sommerliche Muße weiterlesen

Sommers und Winters

passen schlichte weiße Strickstücke. Genauso dinde ich Babys weiss immer passend. Ich habe nach dem Zwirnen miz 2 Schraubzwingen umgekehrt am Tisch angeschraubt, Strang gefertigt, gerechnet- gemessen -gewogen Lauflänge  271m  auf 100g 80g sind es aber nur, dann mit geschirrspülmittel heiß gespült, klar ebenso, draußen den Strang aus dem Handgelenk geschleudert.  Heute Mittag konnte ich …

Sommers und Winters weiterlesen