bei sich selber sein

 

war sehr beschäftigt für andere  für deren Bedürfnisse und habe es gerne gemacht, aber nun habe ich mich an mein spinnrad zurückgezogen, muss meine mitte sammeln  und das spüre ich am besten beim Spinnen ohne Zeitdruck..aber sehr konzentriert und sorgsam .

und spule um spule soll sich füllen für warmes wollgarn

diesmal coburger fuchslamm von Frauke Wechselberger  , das Vlies ist leicht fettig  die Fasern sind leicht verklebt..spinnt sich leicht. Meine Kromskipulen klapperten erst ,ebenso die Pneuelstangen  aber nun ist alles gut gefettet mit Lanolin bzw Kugellagerfett ..und nun schurrt mein Rad–das Symphonie ist mal wieder dran..darauf werde ich nun nur diese Faser spinnen..  und die anderen räder sind frei für andere Fasern..

und genießt den singsang dieses Gedichts von william wordsworth

 

……………………………………………….

FOUNDED UPON A BELIEF PREVALENT AMONG THE PASTORAL VALES OF WESTMORELAND

SWIFTLY turn the murmuring wheel!
Night has brought the welcome hour,
When the weary fingers feel
Help, as if from faery power;
Dewy night o’ershades the ground;
Turn the swift wheel round and round!

Now, beneath the starry sky,
Couch the widely-scattered sheep;–
Ply the pleasant labour, ply!
For the spindle, while they sleep,
Runs with speed more smooth and fine,
Gathering up a trustier line.

Short-lived likings may be bred
By a glance from fickle eyes;
But true love is like the thread
Which the kindly wool supplies,
When the flocks are all at rest
Sleeping on the mountain’s breast.

1-2018-01-23

2 Gedanken zu “bei sich selber sein

  1. Ich sehe dich förmlich am Rädchen… Wenn das Wetter morgen endlich mitspielt, fahre ich nach Wiek zum Wittower Spinnkreis und wir werden dort gemeinsam spinnen. Ansonsten filze ich momentan sehr gern und kann da meinen Gedanken freien Lauf lassen.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

  2. Liebe Kerstin euch schöne spinnstunden. Bei uns ist gerade wieder heftiger Sturm und viel Regen. Da spinnt es sich gut beim dem ächsen und stöhnen meines dachstuhls bis er sich gefangen hat..( je nach windrichtung schiebt er sich zurecht mit leisem knarren eben Holz wie beim Spinnrad.

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s