spontan

das ist beim Geben und Nehmen  nicht  immer einfach. ich konnte früher sehr spontan damit sein..und habe gerne geschenkt. aber mittlerweile musste ich lernen…es wird sogar schon erwartet ich webe ja  da kann ich doch auch mal  für andere.. es tun: „sowas hätte ich auch gerne..“ein sehr typ. satz.. ich könnte es nie zu einer Näherin oder Schneiderin sagen..mache mir das doch bitte auch..das Geben kommt doch aus dem Herzen innerlich sehr gesteuert..aber doch nicht weil der andere das erwartet..

Ich habe nun meine passende antwort gefunden..bei ulli kannst du sehr gut das Weben lernen..in Schweden gibt es mehr Webstühle im Angebot als man brauchen kann..weil viele ältere Haushalte aufgegeben werden und die Jungen auch dort weniger weben.

und das spinnen setz dich bitte ans spinnrad an die handspindel  …mit üben lernt man es..  und färben  es gibt da schöne bücher  kurse bei karin..  und zu allen Tante Youtube hat so viele Infos.. und es gibt gute Kursangebote..nein  ich mache nicht mehr was für andere  .

es war so schön es bei meinen kindern zu tun  bei den Enkeln.. auch wird es keine wärmenden Tücher mehr an Menschen geben die brauchten.. das habe ich gerne gemacht..aber was kommt zurück?  es gibt schöne Reaktionen noch nach Jahren..wie sehr man sie schätzte..aber sehr wenig.. und das soll nun genügen..ich mache es nur noch für engste Family  aber weniger  als bisher. und nun habe ich meinen neuen eigenen Weg

so machte mich eine begegnung gerade sehr nachdenklich…   man hat kein interesse  an Nähe weist mich an der Haustür ab… man lehnt mich doch mehr ab als ich wahrhaben will,  und will mich verändern.will dass ich anders sein soll..und hinterher keine Erklärung kein Versuch es auszubügeln..

ich stehe wie blockiert und frage mich ..bin ich wirklich so unmöglich..   warum ecke ich damit an..dass ich fröhlich spontan und  unbefangen bin.. direkt heraus..nicht so verplant  und   vorgefertigt mein Tag abläuft.. ist es Neid dass ich es kann und mache..  ist es Erstarrung durch Alter Krankheit.. ist es die angst sich zu blamieren  nicht dsazu zu gehören anschließend weil man ausscherrt–

früher als wir jünger waren ,  man schaute ein, , ..man freute sich , kochte Kaffe..holte Kuchen  es war so schön..dieses  komm doch bitte rein….mein hermann und ich wir waren so gerne so unterwegs.in Verwandschaft , im Freundeskreis..

dann gab es so viele Jahre da war das aus Krankheitsgründen unmöglich..aber es kam kaum  spontan zu ihm..nur sehr sehr wenige fanden den Weg..

.aber heute. wo ich es wieder machen möchte..es passt nicht mehr..

.warum igelt man sich so ein..warum ist man so festgefahren..muss alles genau vorplanen mit Terminkalender..woher so feste Erwartungen..

ich werde es nicht machen..sicher einiges muss man planen  aber ich finde es entsetzlich wie leute fast schon fast ein Jahr oder monate vorher genau zu Jubiläen , Geburtstagen einladen..  alles groß im Aufwand und Planung..  wir erlebten es, als wir spontan eine einladung zu kleinem Fest zwei wochen vorher erst machen konnten, weil wir wirklich nie wussten geht es gesundheitlich,  es musste ausfallen..so viele hatten keine Zeit … waren schon eingeladen  monate vorher..

. ich  glaube je mehr man in allen möglichen Gruppen sich beteiligt umso starrer werden die menschen..umso weniger sind sie noch offen ..und auf jede formale einladung erfolgt lange vorgeplante Gegeneinladung..

ich jedenfalls freue mich nicht so verplant vorher zu sein..nun freue ich mich auf die „biike “  unser  Feuer  am Meer..

kurzfristig kommt  Besuch..auch das war nun spontan..und dann geht es zu Geburtstagskaffee auch ohne große einladung..  herrlich dass ich nicht  immer sage..das passt mir nicht…  und bei dem Wetterwechsel auch viel schlauer…  denn wir könnten heute mal gutes Biikewetter haben!

heute trocknet meine erste Partie Frühlingswäsche .. draußen  es musste abtropfen weil alles mit Leinen ,das darf nicht geschleudert werden….über nacht war es noch gefroren..  aber nun trocken die Teile..  vorgestern wusste ich noch nicht dass ich es waschen werde..aber im Frühling sind alle Textilien einmal dran  Gradinen Sets–Kissen wolldecken sind schon gewaschen..das andere folgt je nach Wetter..

1-IMG_1643.JPG

 

und ich habe mich nun  entschieden  das blaue Weben  mit Saldräll -anschnürung und einzug.., ich könnte mir vorstellen der festere Leinenstoff könnte auch gut ein Jackenstoff für den Sommer werden..Handtücher kann ich immer noch weben..  und einen weichen Schal passend dazu webe ich ja schon…warum nicht spontan sein..  und dann kann keiner fragenn so ein Handtuch das hätte ich auch gerne..  ich solls mit Humor nehmen die Unbeweglichkeit anderer…

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s