Sommertuch begonnen : mein Einfachkettgarnexperiment

Die Kette ist aufgezogen , eingefädelt , im Webkamm gefädelt, angeschnürt. Ich verwende groben Kamm , so rauht das Kettgarn nicht auf. Dann habe ich noch einmal etwas Schlichte aufgebracht . Die Kette spanne ich nicht so stramm , beim Kontermarschweben öffnet sich ein weites Fach, dabei werden die Kettfäden strammer angespannt. Zuerst habe ich mit Baumwollgarn gewebt. Diesen Streifen nutze ich später für die Fransenanfertigung. Nun webe ich mit Leinengarn. möglichst unterschiedliches in Farbe und Art. Es ist ja ein Testgewebe. Erfahrung: die Kette ist stabil und es rauht nicht auf. Das einfädig gesponnene Garn ist nicht gedehnt oder gerissen also so werde ich sicher noch einmal Kettharn fertigen. dann für Jackenstoff.  freue mich nun auf nein Sommertuch..das Leinen und die Wolle. spannende Mischung. und bin gespannt wie es nach dem Waschen und beim Gebrauch sich verhält. und es wird interessant sein wie langflachs tow oder zwirn sich verhalten…20180519_17321820180519_17264620180519_17125520180519_17125520180519_17124320180519_172659


ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s