johannisbeerkuchen

20180626_143114.jpg

da kann ich nie genug von backen. in unterschiedlichster form. aber diesmal frisch vom Strauch!! drei Zweige abgepflückt. entstengelt..

3 eier ,gleiche gewichtsmenge Zucker Mehl dazu 4 essköffel öl oder Butter, 3 esslöffel Quark. etwas backpulver vanille. alles verrühren. eventuell noch mehl dazu, soll aber gerne weich sein.

obendrauf. die roten johannisbeeren. man kann noch gestiftete Mandeln Zucker butterflocken ergänzen oder nach halber Backzeit geschlagenes  Eiweiß mit Zucker.  ich bevorzuge pur. unbedingt Auflaufform nehmen. Beeren saften stark. auch ideal für Schattenmorellen oder Nektarinen oder Aprikosen. dann etwas mehr Mehl. ich liebe aber den weichen Eischwerteig. dazu geschlagene Sahne mit quark oder vanilleeis. das gibt es nun statt Mittagessen..

 

der sommer ist zurück

20180626_11534620180626_115421

 

gestern und vorgestern kühl Treibregen von der see her. ideal für Arbeiten im Haus. und heute wieder blauer himmel, nach und nach wird es wärmer. ich war früh zum Einkauf. gemüse käse milchprodukte fisch geräuchert. ich habe immer 2 taschen mit gemüse Kartoffel. und nun wenig Obst. habe ja reichlich im Garten. dazu ein schönes Sortiment Käse. joghurt natur. quark. ich will fleisch stark reduzieren ebenso kaum zucker oder gesüsstes. merke bei mir ..ich bin eher gesättigt..kaum Heisshunger. gezuckertes nur teelöffelweise oder als Honig..

nun stricke ich weiter an neues Projekt. der naturfarbene baumwoll-leinen-mischung ideal für sommerpullover im nächsten jahr..anleitung von drops aber muster eigene Idee. noch muss er wachsen..dann zeige ich davon.

nun freue ich mich auf Babybesuch. dann kann die Weste angepasst werden und ich weiss , ob ich so weiterstricken kann.

eben bin ich mit meinem Aufsitzmäher über die grossen Hofflächen gesaust. statt fegen sammle ich die vom Sturm abgewehten Blätter ein, mähe den Graswuchs in den Fugen statt Chemie..und einige Wege.im Rasen vorne.aber schonte den blühenden Klee. Hinten sind ja noch viele Netze da soll es reifen. ich denke zum We wird gepflückt..aber heute.pause. Sah gestern die Sendung über Radfahren im Raum Warnemünde Kühlungsborn.  schöne Impressionen und freue mich auf touren dort, aber nun ist es mir zu voll auf den Radwegen dort. und was nicht erzählt wurde es wird massiv geklaut. ebikes. fahrradgepäckträger. auch wenn gut gesichert.. wie gut dass ich dort mein Rad gut im Schuppen verstauen kann und der Gepäckträger ist gleich im Kofferraum weggelegt. ja der Reichtum des einen lockt Diebe. und da fragt keiner ob wir es uns mühsam erspart und erarbeietet haben.. also fahre ich vielleicht dort in Zukunft lieber die alten Räder des Freundes. Als ich eine Zeit auf Sylt arbeitete, hatte ich Uralt-hollandrad am Bahnhof..das nahm keiner mit. aber sonst. wurde auch dort schnell ein Schloss geknackt.

Nun wir sammelten frühe alte Räder und dann wurden sie hergerichtet für die jungen Bekannten in der Stadt aber besonders in Kiel und Hamburg. wurden auch die geklaut..

daher ich behalte mein Rad nun immer in Sicht..

aber hier auf dem Hof können die Kids noch kurven. da ist kein mensch der vorbeikommt.

aber unten an der Straße wurden auch schon Räder entwendet. Beim Bahnhof standen sìe dann abgeschlossen. ..aber Hermann hatte auch einen Bolzenschneider und holte unsere  Räder der Kinder umgehend zurück. Nur nun wird anders geklaut.  mit vielen Lieferwagen sind sie unterwegs..nun wo es kaum noch guten Metallsperrmüll gibt. dann eben direkter. Ab und zu finden Zoll und Polizei viel Diebesgut. Auch teure Rasenmäher besonders die vielen dänischen Ferienhöfe werden aufgesucht. Nun wenn man im Internet schon seine teuren Designer-möbel zeigt..oder man baut teuer und aufwendig.  ich denke da schon differenziert aber das eigentum anderer ist tabu..nur wir sollten einfach mehr teilen..das ist mein Weg..

stetig

wird gesponnen..zu gerne höre ich dabei die verschiedenen Regionalsendungen morgens zu , und nun nehme ich das Symphonie mit größerer Übersetzung, wollte lieber doch mal wieder doppeltritt leicht laufend..

Mein fundus an gefärbter wolle schmilzt..  aber es werden sicher noch 1-2 Spulen voll werden.

Ich sehe dann wie  breit ich es webe..vielleicht reicht es für ein großes wolltuch..Länge ist schon beim ersten abschnitt geschärt..also enger als beim sommertuch ie Kette einziehen..

Un Leinen zum Weben in bunt ist auch genug a..habe heute mal aufgeräumt im Garnlager..  aber nur ein wenig…freue mich immer über Neuzugänge..weil ich so schöne große Farbpalette bekomme.  Gönne mir hier und da ein wenig..  nachdem ich bei Ullis Ladeneröffnung den fundus neu begonnen hatte.

Aber auch naturfarbenes Langflachsgarn oder towgarn ist dabei..  weil die Preise steigen von Jahr  zu Jahr..  da liegt man nicht falsch wenn man im Vorrat kauft.

Nun wir Leinsamen eingeweicht..morgen gekocht und dann wieder gestärkt..

abr dann muss ich anderes regeln..und will unbedingt auch weben  neben Früchteernte..

und stricken abend kommt auch dazu  habe nun bei der Babyweste die Ärmlöcher erreicht..da stricke ich die Seitenpartien und den Rücken gleichzeitig..  und da kann ich vielleicht bald wieder anpassen.

Die bunten Farben ich liebe sie und besonders auch die Farbabstufungen dazu viel ruhiges..wie ein Stauden oder Kräuterblumenbeet..  das würde ich auch gerne beregeln  aber alles schaffe ich nicht mehr..war gut wie eine Freundin mir sagte..das hatten wir  nun ist anderes dran..dann besuchen wir schöne Gärten woanders oder Blumenparks..  und fachsimpeln da..aber ich muss nicht mehr alles schaffen..  nun darf ich machen was mir am wichtigsten ist..und das ist spinnen weben stricken  und färben  .und ab und zu nähen..

IMG_2495IMG_2496IMG_2497IMG_2498IMG_2499IMG_2500IMG_2504IMG_2505

 

 

also  was lasst ihr nun weg  worauf konzentriert ihr euch?

 

 

täglich

nun wieder heizen, es ist kühl geworden..mein gewächshaus kontrollieren..etwas wässern oder schlauch hinlegen und durchdringend über stunden richtig den boden nässen.

und ebenso himbeeren naschen  un auch kirschen  und rote johannisbeeren

das ist eine wunderschöne vormittagsrunde..
2018-06-23.jpg

aber ich bin auch stetig am stricken..immer ein wenig..nur so schaffe ich die vielen projekte.. beim zopfmuster hatten sich fehler eingeschlichen da hilft nur  maschen abketteln und neu nachstricken..  sonst wird die babyweste nicht gut aussehen..man beachte die 6 zopfmaschen ziehen sich eng zusammen,  die 6 anderen sind da viel breiter. aber so ist das Gestrick schön elastisch.

ich denke andere sind nun unterwegs  wünsche ihnen dass die regenschauer aufhören..gibt ja viel an veranstaltungen  aber ich genieße mein zuhause..brauche mal einfach  nicht wegfahren  unterwegs sein.

habe mir ja auf der rückfahrt in einer kleinen buchhandlung in wismar noch 2 besondere sommerschmöcker gekauft..  ich liebe diese kleinen buchhandlungen  sie sind viel interessanter als der kauf im internet   nur schade  es werden immer weniger Läden in den innenstädten..viel Leerstand sehe ich..aber dann ist platz für kreative..  wandel ist wachsen..und verändern..  zu neuem..

und hier ein schöner film  ich fühle mich dem sehr verbunden wenn ich auch nicht immer nur handspinnwolle nehme..  und auch schon mit modernen farben arbeite.. aber meine wurzeln sind das  mein garn von den schafen hier vor ort..und färben mit farben uus der natur..  bei mir hat alles seine berechtigung..  immer so wie es am besten gerade passt..  nun verspinne  ich  merino  für hautempfindliche.. verwebe nicht eigenen garne sondern garn von händlerin oder aus dem fundus.. verstricke mal einen sonderposten garn..   aber immer wieder komme ich zu meinen wurzeln zurück..

aber dann beginne ich wieder mit wolle direkt von der schur  und freue mich sie mit pflanzen zu färben..ich denke im nächsten jahr wird das meine arbeit sein..nun eben mal etwas einfacher– bunter  abwechslungsreicher..

aber diese filme aus irland  zum thema „hands:  „sind wunderschön..   auch der über imkerei  und korbherstellung  da fand ich vieles was ich bei hermann und seinem vater miterlebte..

das gute Wetter genutzt –kleiner ausflug-

und mir das einlaufen der Cap San diego in Warnemünde angeschaut..

und Sonne Wasser Strand genossen und meine Farben gesammelt    blau weiß hellblau  naturfarben..  klares himmelblau..schön war es

20180619_19361020180619_193652-00120180619_19431620180620_083212

Am nächsten Morgen wurde im Schiff besichtigt.. die Mannschaft überall dabei und man spürte welche aufgabe solch eine Technik am Laufen zu halten!

20180620_10234520180620_11230320180620_14303020180620_14373620180621_17542320180621_17554420180621_175640

 

als Gegensatz daszu der laute Maschinenraum  mir ein Rätsel wie man darin arbeiten mag  aber ich freute mich es mal kennenzulernen  ..welche Technik früher genutzt wurde  und kann nun vielleicht besser verstehen warum es Menschen gibt, die es mit Leidenschaft machten dort monatelang zu arbeiten..  es ist so viel an aufeinander gestimmten Prozeduren..  Abläufen  ..so viel kann aus dem Takt geraten..da heißt es immer sehr genau und aufmerksam zu sein..und schnell richtige entscheidungen zu treffen..denn es gab noch keine Elektronik die Fehler meldet.. oder runterregelt..

deshalb alles sehr geordnet.. genauigkeit  sehr viel Sauberkeit..  man muss penibel sein..  und ich freute  mich alles vom Freund erklärt zu bekommen. danke!

ich denke nun kann ich besser Menschen verstehen die solch eine Beruf meisterten.. Hut ab–nur ich bin lieber draußen  an Deck..  sehe auf Wolken und das Meer..

 

aber ohne Technik geht es nicht, auch mein einfacher Webstuhl hat simple Mechanik..  und  wenn ich schöne Ergebnisse herstellen will ,muss ich auch genau und penibel sein..  Aber ich bin doch froh nicht in einer großen Weberei mit viel Krach zu arbeiten   , es ist faszinierend wenn die alten Maschinen im Museum in Neumünster vorgeführt werden. aber ich webe lieber ohne viel technische Hilfsmittel..ganz einfache Technik  ist mir lieber.

dienstagabend :  die Stimmung beim einlaufen  des Schiffes am war so schön, das zeige ich nun gerne

 

 

Freundin auf dem rückweg besucht..dort leckere süßkirschen vom Baum essen dürfen..  und wir haben uns so gefreut uns wieder mal zu treffen und vereinbart..im Herbst mache ich wieder Kurzurlaub bei ihr in Ostholstein..  auf dem Bauernhof..  und wir werden dann gemeinsam ausflüge machen..

aber bei mir reift es auch meine schattenmorellen reifen. nur die amseln zu zahlreich, nur wo netz drüber ist, kann ich ernten.  Die Kirschen sind dieses Jahr kleiner..es war eben trocken..  aber schon lecker..

also nun früchtezeit..    dass ist herrlich. und webzeiten   freue mich auf die Arbeitswochen..

einfädeln

Hinweis zu meinen webtipps  :

ich gebe sie gerne ,aber möchte wiederholen  ich bin weberin mit eigenen ansichten und techniken, Berufsweberinnen sind oftmals anders davor. ebenso gibt es Leute die propagieren dasss alle es möglichst gleich machen  umso besser ihr wissen auszutauschen. Das ist sicher richtig,  wenn man gemeinsam Webstube nutzt..webschriften austauscht

aber ich bin lieber  eigenwillig und auch    neben der spur –also wenn alle hintereinander her gehen  ohne zu schauen was vorne passiert und was gerade interessant ist..ich gehe wirklich viel lieber neben der spur..

so nun bin ich dabei fäden einzuziehen..immer 16 fäden und 4 Litzen pro Schaft brauche ich für einen Rapport..

Und ich habe mich entschieden, es muss nicht spiegelsymmetrisch sein..  ist ja Handtuch kein tischset..  und ist ja nur kleines muster.. da fädle ich einfach los.

IMG_2448IMG_2449IMG_2453IMG_2452IMG_2456

 

ich nutze bei meinen Metallaugen gerne den Metalleinfädler, den ich noch von Traub habe.. für Texsolvlitzen oder handgeknotet geht auch der rote Plastikeinfädler.

hier ist noch einmal schönes beispiel für einfaches daldräll und andere webmuster auch..stöbert..

http://bergdalaspinnhus.com/kronoberg/lisa.html

 

aber ansonsten heißt es ,Mitglied in einem Verein sein..

und kleine info zum Passwort bei geschütztem Bereich ich bemühe mich es  in zukunft immer in einzahl und ersten buchstaben  groß zu schreiben.(. wer von euch Spinnern und webern das Zugsngswort für sehr persönliche Beiträge noch nicht hat….  bitte bei mir melden unter wiebke punkt truelsen   at gmx   punkt de )