zu warm?? nicht mehr…

ja das ist es schon für mich draußen, aber ich habe kühles Haus, Schattigen Garten.. und kann täglich schwimmen..was will der Mensch mehr.

und so schøö war das Schwimmen wieder  Sonne und warmes Meerwasser  alles kommt nun zu unserer Badestelle..   und kinder können so herrlich moddern..

IMG_2300IMG_2290IMG_2294IMG_2296

 

es gibt entsprechende Kost..heute mittag  Gemüsegulasch  aber keine bohne keine Erbsen.. dafür  Möhren,     tomaten getrocknet, Paprika, Aubergine, tomatenmark..  frische tomaten, dazu  ger. Lachs, ein stück ziegenfrischkäse,  oliven,  öl, eingelegte Kapern, Paprikapulver und viele frische grüne mediterane  Kräuter  aus dem Gewächshaus     das ganze im Wok  kurz gegart…  dazu schlichte nudeln..eine Tochter brachte noch Erdbeeren mit, ich hatte johannisbeersaft und rote Grütze..  es bringt spaß zu kochen mit mehr leuten am Tisch! und zur zeit ohne fleisch..

jeden morgen früh mache ich mich auf den Weg nun schwimmen..im schwimmbad…herrlich!

.es ist so wunderbar..dass ich das alles ohne Probleme nun wieder kann..danach Brötchen und Zeitung mitbringen…  heute besuchte ich noch Hermanns Grab..der wunderschöne rosenstrauß war leider so schnell verwelkt..ich setzte noch einige sommerblumen  ..das tat mit gut,  einmal inne zu halten, weil im Moment fehlt er mir so  ..weil er erlebt nicht wie der kleine enkel uns besucht hier..  und lächelt  und strahlt und uns alle verzaubert.  aber natürlich auch unruhig ist.

denn jeden Nachmittag nachmittags geht es nun zum schwimmen weiter ..das meer ist so schön warm geworden..  und bald ist bald ist abends flut  darauf freue ich mich besonders..

ich spinne nun im garten..  bin dabei mal alle spinnräder mal wieder durch zu probieren…immer gleichmässig dünnen Faden für das nächste Kettgarn..  heute war das Symphonie dran..   lange nicht dran gesessen.. nur über mittag da blieb ich drinnen..zu warm mir..

 

meine schafgäste sind eigenwillig..eine bricht immer aus..in einem großen Satz über den Zaun..ich denke da müssen wir wohl doch mal einen weiteren Draht ziehen..  nun ist sie schon bis zu den Johannisbeeren gestiefelt..  bzw an der gewächshaustür war sie auch…  da soll sie aber nicht knabbern.. ich denke wir sollen einfach das große Netz schon über die Beeren stülpen!

ansonsten sind es ruhige Gäste.  brauchen keine Bespassung   nur ihr Schrot und genug Wasser und Schatten..

.   nicht so wie neue Urlauber im Ferienhaus gegenüber von mir.

Es sind immer neue jede woche  die sich aber nie vorstellen  ..man kennt sich nicht mehr..schade  das war früher anders, da kam man für mehrere wochen..

.  natürlich ließen die wieder den Hund ohne Leine laufen.wenn sie gerade angekommen sind, meinen sie  ach wie schön großer auslauf bei mir..

.inzwischen habe ich gelernt sehr höflichst darum zu bitten dass der hund angeleint wird und niemals mein Hofgrundstück von der Straße an  betritt wegen möglicher Kleinkinder Lämmer Landwirtschaft..  da mache ich nun mit sehr klaren freundlichen leisen Sätzen…. dass ich darauf leider bestehen muss.

ich habe doch keine lust immer die fremden Tiere plötzlich im Garten zu haben  und dann immer den doofen Satz..der tut nix!mir anhören zu müssen.

auch ohne Zaun  bitte Grenzen einhalten..will doch nicht wie Dänemark nun hohen Zaun um mich ziehen..  das machen sie in Danmark wohl bald, um Wildschweine abzuwehren..sogar  durch die Flüsse soll der führen..gottseidank ist man in der Eu nun aktiv dagegen…

wir in Nordfriesland wissen auch so was sich gehört..  und hunde gehören  in den eigenen Garten oder   es sind gute hof-hunde die regelmässig ihre Nachbarhundefreunde besuchten..  die durften kommen..immer freuten sicb auch unsere hunde dann  nur ich nicht so wenn gerade eine Hündin läufig war..

so nun will ich gleich schwimmen  es ist doch noch zu warm zum spinnen..

nachtrag  nun  mache ich draußen weiter..brauche neues Kettgarn..

meine familiy   ist unterwegs–freunde bekannte besuchen  oder man sitzt noch an der Badestelle..  schön das alles  tut mir so gut…  nun weiß ich wie richtig es ist, unser Haus und hof im Sturm Regen und kalten  winter zu hüten und auch schwere Zeiten durchzustehen..wenn man ganz alleine vor vielen Problemen stand..   ich werde nun sicherer es alleine gut zu können..

 

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s