flachs leinen–nächste vorarbeiten

ich möchte mir Tischläufer und Sets   in Naturleinen für die Adventszeit weben, dafür habe ich nun aus dem Fundus Flachs gehechelt. Es ist kein sehr guter Flachs das meinte auch schon Herr Heger damals, es war zu schwieriger Sommer  , aber regional noch angebaut damals im Raum Bad Segeberg, als es dort noch die Flachsschwinge gab..

nun  ich bleiche es eh noch einmal vor..bevor ich es verwebe..

heute draußen ohne viel vorarbeit einfach auf einem Tisch im Freien gehechelt..dann  weitergesponnen. auch das nur pur   mit Wasser..

Heute vormittag habe ich meine Webgerätschaften sortiert und  ein Webstuhl ist nun abgebaut..  die kleine Giebelstube die ich gerne nutzte  nutzt meine Family–

und ich   will lieber reduzierter  weben und spinnen.

Freue mich nun auf meinen Arbeitsplatz nur im Wohnzimmer  mit dem schönen kleinen Schreibplatz, wo ich nun vor Ort meine Muster direkt entwickle  mit schönem Blick us dem Fenster..  (auch wenn die Satelitteschüssel schon etwas stört.).aber ich könnte niemals in einem Raum ohne schönen Ausblick arbeiten..  und hier ist es schön hell wie oben auch..

aber draußen zu spinnen  und so geschützt im Garten  während rundum es schon heftiger Wetterwechsel sich ankündigt  das ist am schönsten..  da komme ich mir wie bei dornröschen  der hof ist langsam rundum   richtig zugewachsen..

IMG_2736IMG_2739IMG_2744IMG_2753IMG_2748

nun spinne ich nach und nach schön in aller ruhe   es tut so gut und ordnet die Gedanken..  ich lese gerne und immer wieder  Texte und die  Märchen die sich mit den Fasern dem Spinnen befassem da ist soviel zu lernen über uns Menschen und ihre Nöte und Sorgen..und Märchen liebe ich einfach  ..und besonders Dornröschen..Frau Holle ..   Rumpelstilzchen   ( wer hätte gedacht dass es dazu kommt dass Stoh so wertvoll wie Gold ist für Tierhalter  nun in dieser Dürrezeit.. )

Das Leinen werde ich auf dem Viktoria weben  da kann ich gut die Handhebel für Musterschüsse nutzen.. d heißt es nun zählen der eingezogenen Litzen rechnen messen für die Vorplanungkette wird sein gekauftes Leingarn. Ich habe schönes von Künzl einfädig  ,auch das will ich doppelt einziehen und dann vorher schlichten mit Leinsamenschrotauskochung—   das entdeckte ich heute beim Aufräumen wieder..und die Sitzbank vom anderen finnischen Webstuhl zog nun hier unten ein..

Wer neu hier im Blog ist,  , diese Hecheln kann man nicht mehr kaufen  , sie sind aus Schweden  aber wunderbar scharf und klasse

ich liebe sie und packe sie immer sehr sicher weg..bzw stelle sie eigentlich nur abgedeckt hin..das war nur fürs Foto dass sie die Spitzen offen zeigten…  und beim Aufräumen fand ich auch meinen Schwingbock aus Neuselland wieder, den ich mal bei Künzl fand..  aber ich habe ja nun keinen Flachs zum Schwingen,,dieses Jahr nichts angebaut…

und wer mehr darüber wissen will.. schaut bei der Handspinngilde..  da habe ich mal unseren Anbau und die Verarbeitung  beschrieben..mein flachsanbau

und zum Schwingen  und mehr,,hier schöner youtube film..

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s