die große Bleiche

das mache ich natürlich nicht

aber hochinteressant wie unsere schöne alte Welt mit chemischen Stoffen nur so um sich warf..immer nur das Ergebnis zählte, nie wird über ide Flüsse die die Abwasser aufnehmen geforscht,  nie die Arbeitsbedingungen für die Menschen im Prozess der sog. Textilveredlung geschrieben. Erst in heutiger Zeit meinen wir,   es sei besser, was nicht stimmt,  sobald mal ein gutes unabhängiges Labor und eingeschleuste Beobachter  genau hinschauen..da zeigt sich das Elend der Maxime  möglichst größter Gewinn bei möglichst niedrigen Kosten..  statt möglich keine auswirkungen auf unsere Umwelt..  was natürlich hieße  man müsste alles agressiven stoffe wieder neutralisieren–das kostet aber..  also lagert man irgendwo in die welt aus  und fragt nicht so genau nach..bis endlich jemand hinschaut..früher in europa  waren die flüsse alles durch die textilverarbeitung und lederverarbeitung  massiv vergiftet.. so die wupper…und und  und heute genauso schlimm und schlimmer weil noch merkwürdigere stoffe eingeleitet werden

text greenpeace

Ich überlege nun  meine Holzasche also Kalisalze zu verwenden   wäre schon spannend..was dabei rauskommt. Aber diesmal nahm ich  Fleckensalz  und war nun doch erschrocken was man darin alles hinein mengt..ich glaube das nächste mal nehme ich schlicht soda  oder  abwechselnd  es mit   seife   ..soda und wie verwenden

aber ich denke zeit und einfach Wärme  bewirken auch viel, nur auch diese Abwässrer sind unverdünnt  auch fischgiftig..so wie wir es nun bei der Hitzewelle erlebt haben..

hier eine sehr gute Darstellung der Verarbeitungsschritte früher und heute..

vom flachs zu leinen

nun ich habe viel Regenwasser  in meinem Klärteich..da wird nun die Waschlauge zum Bleichen sich verdünnen.und zuvor wird mein Abwasser in etlichen Kammern  zwischengeklärt..weil wir viele Sammelschächte haben..die nur nach und nach das Wasser weitergeben…hoffe ich jedenfalls..damit es meinen Fröschen und Kröten weiter gut geht…

also weiter im Text  ich schweife ab   seid einfach experimentell aktiv  probiert  testet  dann beim nächsten mal etwas anders  so sammelt ihr eigenes wissen  und erzählt es bitte weiter..    hier nun noch einige Bilder vom Vorbleichen gestern  und wie ich das Garn umspule..  ich mache es bewusst sehr sehr langsam   so ist es am Ende schön!

20180824_16413820180824_16402420180824_163853

und hier ein interessanter historischer Text   zur Bleiche  ,  aber nicht als Anleitung. sondern man kann da sehr gut erfahren  wie man früher dachte..und welche Stoffe man zu ersetzen versuchte, wie man die Verfahren beschleunigen wollte..immer das Motto wie kann ich es schneller billiger mit mehr gewinn herstellen..

genau deshalb arbeite ich umgekehrt nun langsamer  teurer  weniger gewinn  ###aber ich bin sehr zufrieden damit…und wer von mir noch etwas haben möchte, da gebe ich gerne ab und zu..aber im moment ist pause  ich sammel mal wieder für mich …verkaufen  ja wer bezahlt den echten preis  also mit dem stundenlohn den er für sich immer haben wollte.. leinen gewebtes war immer ein kostbares gut…  so wie heiue chinesische  fabrikarbeiterinnen keine turnschuhe kaufen können für ihre kinder, die sie hergestellt haben..  aber für uns ist es erschwinglich…so darf es doch nicht mehr sein..warum nicht weniger  bewusster   für alle bezahlbar durch  Tausch

das bleichen früher und die textilindustrie dazu in europa im 19. jahrhiúndert geschrieben 

 

viel vergnügen beim lesen…  ich fühlte mich in die zeit zurückgesetzt..  und denke sicher schöne info für museumsgruppen die die bleiche  zeigen wollen!

mir gefällt das naturgrau am besten und mit der zeit wird es langsam heller das reicht mir…

 

 


ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s