anders

und doch nicht ganz fort, heute ist der Geburtstag meines Hermanns , er wäre 76 Jahre alt geworden.. ich las in der Zeit einen schönen Artikel eines Redakteurs über den frühen Verlust des Vaters durch einen Verkehrsunfall und wie es Jahre brauchte es zu fassen. und er beschrieb es so, dass er immer noch sein Leben durchlebt wie die Fäden in einem Teppich. und es gäbe Momente da erlebte fehlt er… lest es selbst bei Zeit-online.

Auch Hermann fehlt  nicht immer dann aber ganz intensiv.

Ich erlebe ihn  noch bei mir oder um mich. aber nicht mit konkreter Gegenwart. eher als Schutz Begleitung,  Stimme ..darüber bin ich froh. Aber es gibt Momente da fehlt er unendlich..so wenn der jüngste Enkel mich anstrahlt und wir sehen Ähnlichkeit in dieser Geste..aber wir sprechen drüber. Ich muss nicht am Grab Blumen ablegen an diesem Tag..ich werde sehen.

Wie ich ihn erinnere ist anders.. Gestern war mein Auto zum Tüv. drei jahre ist es her, wie wir beide so glücklich die erste Fahrt vom Autohaus damit machten.  und es war nur die Fahrt von dort zu unserem Zuhause. Ich fuhr über kleine Nebenstrassen..es war wie ein Wunder..ich spürte seine Schwäche..Es war ihm so wichtig dass mit mir zu kaufen . Da handelte er wie bei den früheren Maschinenkäufen für die Landwirtschaft..Ich wusste aber wie kritisch sein Zustand war. Doch dann hatten wir ein schönes Jahr noch mit kleinen Ausfahrten und in diesem Auto konnte er mit seiner Behinderung gut einsteigen sitzen..er genoss es.  Ich habe es ihm so gegönnt. Ich selbst hätte auch warten können oder kleiner gebrauchter Wagen.

Doch nun freue ich mich. so komfortabel..der Golf. und als Zahlenkombination bekam er unser Hochzeitsjahr..76. Das war ungewöhnlich..er wählte sonst immer dreistellig.

zu gestern nun Es gab dann Verzögerungen in der Werkstatt. es dauerte länger als geplant..ich und der Meister konnten ohne Frust es klären. nur ich musste so länger sitzen dort..hatte kein Leihauto genommen. und Hermann,  der mich sonst abgeholt hätte , mit dem anderen Fahrzeug. es gibt ihn nicht..

nun was handelte ich mir ein…  die Blase meckerte heftigst.!! Schüttelfrost. Schmerzen..und und

also hiess es zu Hause wieder..Wärmflasche.. meine Tees. Bettruhe.mein Immunsystem ist dieses Jahr echt angeschlagen. so pausiere ich heute.. und morgen.. ist okay so. wie gut dass ich vorsorglich gut eingekauft habe..und.  doch nicht zum Spinntreff nach Retschow fahre…leider lieber abgesagt..es war im letzten Jahr dort so schön!! Aber ich habe mir vorgenommen.. erst mal weniger. und muss schauen ob ich zum treff nach gettorf im Januar plane. lieber erst mal nicht…sonst muss ich wieder absagen…das entscheide ich nun spontan nach dieser Erfahrung wieder!  Ja es ist anderen schwer zu vermitteln,  dass ich nicht mehr so reiselustig unterwegs bin..Dabei habe ich viele schöne Ideen. Aber nun ist es angesagt hier zu Hause zu sein.im Nov…und wenn es besser geht. endlich die rote Kette fertig einziehen., bin ja nun beim Webkamm.. möchte nun zum Nov dort weben können! und nix planen..

Ein Gedanke zu „anders

  1. Hallo liebe Fadenwerk Bloggerin ! Ich lese schon einige Zeit deinen Blogg und freue mich immer wieder von dir zu hören. du bist so eine starke Frau und ich bewundere dich. Ich selbst bin zuhause in Österreich genau in Niederösterreich im Mostviertel und bin 66 Jahre alt . Ich stricke sehr gerne, vor allem für unsere 4 Enkelkinder. würde mich freuen,wenn wir wieder von uns hören. Alles Gute Franziska

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s