andere sind sicher schneller

aber mir war es wichtig ,möglichst ohne Hektik zu arbeiten, und dabei sorgfältig die Fäden einziehen in die Litzenaugen. Und nun freue ich mich auf das Einziehen im Webkamm, Es wird Webdichte 8 Fäden pro cm, ich will einfach nicht so festgewebte Handtücher haben, zum Gläser abtrocknen besser und wenn ich mit dickem Garn Duschtücher oder Saunatuch webe, dann passt es auch.. Normalerweise würde man bei Leinenbindung mit sehr dünnen Schussgarn 16/1 dann 10 bis 12 Fäden pro cm haben, damit es dichtes Gewebe wird..aber ich entscheide nach den Küchenerfahrungen meiner Family.

und nun darf ich schon mal träumen,,da hilft mir wunderbar mein Webprogramm Weavepoint, ich habe erst das Partiemuster gezeichnet..dann kopiert..dann Leinenbindung eingefügt und zum Schluss mit Farben gespielt, wie ich es auch real machen will..schön bunt mit farben spielen will ich.

Und dann seht ihr nochmal das GARNWIRWAR-

aber das scheint nur..

alles ist geenau gebündelt .

Am Rand habe ich immer 1234 1234 eingezogen, da stimmt es nicht ganz rechts, also nur zweimal, nicht dreimal wie auf dem Entwurf, das ergibt schlichte Webekante.

ich freue mich zum Wochenende dann den Webstuhl für meinen Besuch fertig zu haben —

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.