Kehrtwende

Ich blogge weiter.

Tief überwunden, heute früh im Garten mit Schnittarbeiten gewerkelt, dann 30km geradelt. Herrlichstes Wetter dafür und richtig Tempo und Strecke geschafft. Gute Straßen entdeckt. Dann traf ich alten Freund meiner Kids, Musiker und das tat gut. Er ermutigte mich fahr los zu Konzerten auch allein!! . . Und dann zum Grab es blüht so schöne Vielfalt von Nelken Vergißmeinnicht. Dazu Vielfalt an Blättern von Kräutern die sich nun entwickeln. Das hätte Hermann auch toll gefunden. Und über Nachmittag im Schatten unterm Apfelbaum gestrickt. Und miterlebt wie der Wind dreht von Ost auf Nordwest..aber herrlich. Später das Endstück der Leinentücher gesäumt, in die Waschmaschine Wollwäsche heiß. Aufhängen ubd sich freuen..!!!Und aller Stress ist weg!!! Also ich blogge weiter. Ich freue mich doch so daran euch von der schönen Landschaft und dem eigensinnigen Leben zu erzählen. Ps ich glaube es wird viele Wespen geben. Im Moment schaben so viele für ihre Bauten Altholz, das ich ja reichlich habe .

Und nun Abendstimmung auf der Terrasse noch so schön mild. Die Schafe blöken. Heute unterwegs Fischreiher am gefluteten Graben . Dazu Frösche quaken laut. Gestern beim Naturgebiet vor Aventoft Küstenseeschwalben im Tiefflug zusammen mit Rauchschwalben herrlich ihre Unterhaltung!!und Rufe. Und jetzt um mich herum meine Rauchschwalbenpaare dazu noch vieles andere… Jetzt brutzelt mal ein fertig gewürztes Hähnchen im Backofen, ..der Beilagenteller für mich einfach schnell gemacht, davon ein wenig knabbern , dazu mein Glas Rotwein..ich habe meine Mitte wieder gefunden. Ich denke möglichst täglich immer längere Strecken radeln, ist das Geheimnis. Denn ein älterer Witwer 90Jahre alt erzählte täglich 35 bis 45 km das hält ihn fit!! So weit bin ich noch nicht, aber am Ende des Sommers muss es sein. Auch Ebike fährt er , aber so sind wir immer gefeit gegen starken Gegenwind. Also ich blogge weiter. Nur zuversichtlich gehts voran.

Bild von der Grenze tu Dänemark .nun ganz ohne Zaun. Man könnte drüber radeln wo sonst alter Zaun war..aber lieber nicht, hier ist alles videoüberwacht und Polizei auf diesen abgelegenen Straßen immer anwesend.

Ubd hier das Schutzgebiet bei Süderlügum

Und so geniesse ich mein Zuhause

Und neben mir trocknet es. Das schöne an Munkabaelte: von beiden Seiten schön.

Ein Gedanke zu “Kehrtwende

  1. Irmtraud

    Liebe Wiebke, schön dass Du doch weiterblogst. Ich teile deinen nüchtern echten Blick auf die Welt und die wachsende Liebe zu textil-handwerklicher Arbeit. Deine Leinentücher sind einfach großartig geworden. Dazu die seelenheilsamen Ausflüge in die Natur. Großartig, wie Du auf Dein Inneres hören kannst. Jedenfalls helfen mir Deine Blogbeiträge, mich nicht so allein zu fühlen in meiner ganz ähnlichen Haltung zum Leben. Alles Gute weiterhin, Irmtraud

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.