nachdenken

da meldete ich mich nun gerne zu den webern und will mich dort einbringen, meine sicht des webens zu zeigen. weil ich merkte nun im laufe der jahre ,es wird zeit.

da hörte ich die Anekdote, also wenn du bei der Gesellenprüfung nicht von rechts nach links einziehst, sondern vielleicht von links nach rechts, dann bist du bei der schon durchgefallen.

Das gab genau das wieder was mich früher so aufregte, immer genau nach Formalien Regeln, ohne sie zu hinterfragen, die irgendeiner als Norm gesetzt hat, nur so kann man weben. Sicher wenn kleine Schulanfänger eine Schriftsprache lernen, wissen sie nicht, warum man den Buchstaben so oder so ansetzt, das es tiefere Gründe hat, um den Fluß der Schrift zu ermöglichen. Aber es ist doch kein Beinbruch es anders zu machen. Und so musste ich meine gute linke Hand wegdrücken als Schülerin gerade eingeschult , und auf der Tafel durfte ich nur mit rechter Hand schreiben..und es war unendliche Qual, aber warum nur..man meinte, weil man wischte ja sonst den Text weg, Aber man kann die Tafel anderes legen, eine andere auch gesunde Körperhaltung einnehmen..nur die Pädagogik war damals schwarz. Anscheinend ist sie das immer noch im Weberhandwerksausbildung bei einigen.

Es mag ja richtig sein, wenn eine Werkstatt sich abwechselt und man den Platz tauscht, dass vorher nach gemeinsam festgesetzten Regeln Regeln alles abläuft. Aber die Zeiten sind lange vorbei, dass Webergesellen von Werkstatt zu Werkstatt wandern. Inzwischen weben Maschinen. Wir echten Handweberinnen ohne Schnellschuss sind eine besondere Spezis.

Und ich behaupte sogar, es wird zeit dass es wieder mehr so gemacht wird. So wie Gemüsekulturen mit dem Pferdegespann gepflegt werden, wie Holz mit Pferden gerückt wird. Und dazu als die Spezialtitätengärtnerinnen, bei ihnen ist ruhe langsamkeit trumpf.. und ihre wunderbare Saatenvielfalt zeigt es. und wie jede einzelne pflanze nach ihren eigenen regeln ziehen.

Und so spinnen und weben wir unsere Sicht auf das Leben ein, unsere viel weitere Sicht als nur bis zum Horizont. Denn Wer schnell schnell macht, in großen Mengen, mit vieel Gewinn, der liegt bei uns völlig falsch. Der hat niemals eine Ahnung davon, wie gewebte Decken Tücher heilen können.

und das bilde ich mir nicht ein, das wurde mir von vielen immer gesagt,,deine Arbeiten sind anders.. und man nimmt sie täglich zum Wärmen sich einschlagen, Schutz haben.. aber auch zum Kühlen Erfrischen, besonders schöne Gläser zu polieren, nur handgesponnenes Garn kann das so gut, wurde mir bestätigt.

Daher ich bin gespannt, und freue mich nun mehr davon zu begeistern für meine Weise Textilien zu fertigen, schöne Einzelstücke, und immer wenn ich zu Frendinnen komme und sehe meine Arbeiten sind im Gebrauch,, es freut mich so..weil zum Schonen sind sie zu schade .

und nun trocknen zwei weitere Sets… und mein Garn fertig geküpt. aber die Jeansstoffe landeten im Müll, das sah nicht gut aus, die Küpe war schon ausgelaugt und mir zu fleckig. also ich schaue schon dass es gut wird.

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.