meine leinenkette

ist null elastisch und alle noch so glatten Fäden, sie verhaken sich zu gerne, das bedeutet, anders aufwickeln als bei Baumwolle, glatter Wolle.

Ich setze mich in aller Ruhe hin und wie beim Haareflechten nehme ich kleine Bündel ,genauso einzeln werden sie getrennt , immer alle Fäden eines Zentimeters des Rheedekamms , wenn alle Grppen so getrennt sind, dann erst spanne ich das Garn mit 1,5kg Gewicht beschwert. Nun kann es ohne Verhaken durch den Rheedekamm gleiten. Nun wird genauso hinten jeder Faden kontrolliert . Dann heißt es wickeln.

Die beiden Stäbe des Fadenkreuzes hänge ich immer getrennt auf, so kann man viel besser ein Verhaken verhindern. Jeder Stab einzeln , viel einfacher als eng zusammen gebunden.

Ich lege regelmässig Stäbe ein . so wickle ich am liebsten auf. Heute ca 4 Meter gewickelt , morgen geht es in aller Ruhe weiter. Ich habe mir längs angewöhnt, gerade das Wickeln der Leinenkette in kleine Abschnitten mit Pausen zu machen..wird so viel besser..als schnell..schnell

ich freue mich über nette kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.