sekundenglück

das erlebte ich heute beim Anblick der Masten der Peking. Leider hatte ich nicht genug Zeit noch vorher zu erkunden, ob man das Schiff noch besser sehen kann.

Bei der Wewelsfleeter Werft waren zu viele Gebäude davor…aber wenn sie zurückgebracht wird, möchte ich es gerne erleben vom Elbdeich aus.

Aber bei youtube gibt es schöne Beiträge

Und sonst die Rückfahrt wie vor Corona. so viel Verkehr. aber ich kam gut durch nach Norden von der Ems her, vom Besuch zu Pfingsten. Hier begrüßte mich Freud und Leid.. Die Frau des Hausrotschwanzes. Singvogel… verletzt. meine Tochter hat ihr Bestes versucht beim Beinbruch mit Rücksprache von Tier- Auffangstation , kennt sich ja aus als Meisterin für Orthopädietechnik.. aber das Männchen ist verstört ruft. und fütterte alleine… ich weiss noch nicht was wird.??? schafft das Weibchen es..das Männchen die Brut… es macht mich sehr traurig.

die Rosengärtnerei

schuett.de

Aber die Rosenblüte tröstet mich..und ich kam auf dem Weg über die Fähre Äptissinenwisch an der wunderbaren Rosengärtnerei mitten in der tiefsten Region vorbei..

eine Rose wächst nun versteckt gegen Rehfraß heran.. aber dafür blüht es hier… Ja die Fahrt wsr wunderschön. Ich kam an Orten vorbei , wo ich ausgebildet wurde, und lange unterrichtete und werde nun wieder sicher Besuche bei Freundin nach Corona machen..aber diesmal lieber nicht.

Nun freue ich über den hellen Himmel und denke an die wundersamen Ausflüge mit Hermann zu Rosenblüten.. egal ob Baumschulen Rosarien. iternationale Gartenschauen…

und besonders den Ausflug mit ihm zur Gärtnerei Schütt wo wir wundersam seinen Cousin, einer von sehr vielen, in St. Annen zufällig trafen. ich denke es war Fügung…und er schaffte es an dem Tag nicht die Treppen zu Elbdeich zu gehen…so viel Herzschwäche ….aber genoß sie Rosenblüte bei Schütt. und nun blüht Rose de resht…unter anderem…

kleiner Ausflug

nach Norden entlang der Ems, schöne Ausblicke am Fluß Schöpfwerke Schleusen. kleine Bootshafen, nur die Fischer fehlen, aber die sticke ich nun selber mit dem symbolischen Fischzug ..immer wenn ich mich wohl fühle..und spüre es ist eine gute Ruhe und Gelassenheit in mir. Das möchte ich euch auch fürs Weben und Spinnen empfehlen..nie in Hektik ,nie schnell noch, nie viel schaffen wollen..nur das kleine Stück Faden vor mir ist wichtig. So radle ich auch und lernte nun große Ausdauer und viel mehr an wirklich- Sehen kennen. Gestern zauberhafte Dörfer westlich der Ems. wunderbare Allee mit Linden..vorgestern Eichen, die Schatten spenden..Kanalufer völlig natürlich mit Schwertlilien. Und heute eben der Blick übern Deich..

info

Jede von uns hat ihren Weg mit Corona umzugehen und wir orientieren uns dabei, mal mehr mal weniger sachlich an Infos der Medien. Ich höre gerne den Podcast mit Prof. Drosten im NDR. Es ist so informativ ausführlich tiefgehend danke dafür! Nun fand ich zu dem Scherbenhaufen, den die Bildzeitung produziert , gute Berichte und Stellungnahmen in der „Zeit“ meine zweite Infostelle.

und Prof Drosten verweist auf Sience..

Also ich wünsche euch reagiert besonnen und abwägend.. Aber bleibt gesund. Mich hat berührt, wie ein führender Arzt vom UKE mitteilte ,dass sie viele schwerst Erkrankte retten konnten dank sehr guter Intensivmedizin…Wenn auch wenige es brauchen. wir wissen nie ,ob einer von uns es braucht..Daher bleibt vorsichtig. Rast nicht über die Autobahn Bundesstraßen, wie ich es wieder mit Sylturlaubern erlebte. völlig irrer Porschefahrer …so riskante Überholmanöver auch auf der B5 hinter Husum…und bekloppte Motorradraser… habt ihr nix begriffen.!!!.. Ich werde einfach radeln. aber nun ist das Überqueren befahrener Straßen gefährlicher wieder geworden. Dann lieber warten und auf Nummer sicher gehen..so ich ich Superspreader meide.

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/coronavirus-ansteckung-covid-19-patienten-schutzmassnahmen-infektionsherde

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/christian-drosten-corona-virus-streit-medien-virolgie-kritik/seite-2

hin und her

und viel zählen, damit es stimmt.

Ich habe mir kleine Exeltabelle ausgedruckt , wo die Maschenzahlen und Zunahmen für jede 2. Reihe stehen, denn es muß stimmen. Nun heißt es weitere Farben zu Knäulen wickeln. Ich kaufte vor einem Jahr eine große Farbpalette, nun sehe ich wie harmonisch die Färbungen wie bei Naturfarben zueinander passen. Es liegt an der grauen Grundfarbe..mal mehr mal weniger. Es ist ähnlich, als wenn man braune Eier mit schrillen Farben zu Ostern färbt..sie sehen auch gedämpfter aus… Also weiterstricken ….nur jede 2. Runde hat 10Maschen mehr…so dauert aber jede Runde länger…hilft nix. einfach stricken.

zum Pfingsten

Wünsche ich euch schöne  Tage..Die Sonne soll hier scheinen und ein frischer klarer Wind tut uns so gut… ich werd viel draußen sein radeln und meine zukünftige Strickjacke stricken. Freude erleben und auf mich achtgeben. Wenn mich jemand verletzen will ,no chance. ich gehe auf Abstand . Mein Weg tut mir gut..und das hat die Corona Sache mich gelehrt.  meine Einstellung war richtig.. es wird anders bis es Impfstoff gibt und das heisst konsequent und doch fröhlich bleiben. Wenn andere es anders sehen. ich denke das ist schlicht Dummheit, haltet Abstand, es schützt uns alle.