die rote Wollkette der 3. Abschnitt

Nun webe ich enger eingezogen. Heute vormittag habe ich den Kamm beu eingezogen und alke Fäden an dem Stab angebunden.

es sind nun genau 2 Fäden pro cm. Das Gewebe ist dichter , nun Webbreite 90 cm. Gewebt 86 cm. Ich benutze wieder Schiffchen und Pappspulen, als Schussgarn dänische Gotland Pels-schaf in vielen Rot Braun Violett Tönen. ich wickle Knäule davon und imner drei zur Zeit, ist eines aufgebraucht, komnt ein anderes Knäuel dazu. , so möchte ich Farbübergänge weben. Das Tuch wird dichter fester…ich hoffe es reicht für eine Weste oder mehr… mal schauen. Jedenfalls fester abschlagen nun..

Mein rotes Tuch

Gewebt 2.67cm lang, 120cm breit. Es zog sich schon zusammen auf 110cm.

Nun etwas geschrumpft, 255cm lang 103cm breit, aber die Webdichte ist nun genau richtig. wie gut dass ich weiter eingezogen habe und sehr locker gewebt. Eigentlich 2 Fäden pro cm. aber ich machte regelmässig Lücken. Das war gut, denn nun ist auch nach dem Anwalken geschmeidig und locker geblieben. Fransen hier bewusst kurz 2mal 3 Fäden gedreht und dann geknotet. Den Tisch deckte ich vorher mit Bettlaken ab, denn immer rieselt die Cochenille heraus…

Ein Gewicht hilft das Tuch zu spannen so drehen sich die Fransen leichter.

Das erste Tuch von der roten Kette ist geschafft. Nie wieder verwebe ich meine Wolle nach dem Färben ungewaschen, aber nun war es so. Rotes Wasser bis endlich nach dem vielen Seifen und Nachspülen heiß und kalt zum Schluß in Essigwasser das Wasser klar blieb. Dann hieß es schleudern. Das Gewebe ist so locker , dass ich mutig das Drehen in der Waschmaschinentrommel bis zum Schleudergang mit 1400 Touren 6min ertrug. dann aber nicht zu lange schleuderte. Ab in den Trockner, nun immer kontrolliert 30 sec heiß 30 sec kalt. dann geschaut wiederholt nun jeweils 60 sec. rausgenommen kontrolliert bis ich zufrieden war. ca 3 mal.

Fast trocken

und nun trocknet das große Wolltuch in der Sauna bis es richtig durchgetrocknet ist.

nach dem Waschen und aus dem Trockner noch recht feucht
vor dem Waschen

Ich bin so froh und glücklich damit. so viel Arbeit. spinnen beizen Färben in vielen Strängen mit Naturfarben ..weben und waschen… Nun jann ich nich gut damit einkuscheln

und wer mich fragen sollte ob ich’s für sie auch mache. ich sage nur nein, mache es selber. Dann begreifst du ,was das für Arbeit war. und welches Wissen dazu gehört..

Ich werde nur noch für kleinste Enkelkinder Wolltuch weben . Es ist vorbei für andere Tücher zu machen.. Nun ist anderes dran nämlich schöne besondere Arbeiten für mich..

Webmuster finden

Ich werfe immer meine Pläne um..und dann wird überlegt.

Es gibt wunderbare Seiten und andere haben schön in ihren Blog beschrieben was man wo findet,

aber dann entdeckte ich heute tolle Seite über alte kirchliche Tischwäsche.

und das werde ich in den Servietten einbauen, und später kann dazu ein großes naturweißes Tuch mit grauen Streifen in dem Muster entstehen.. Nun kann ich Leinenbindung weben auch an den Kanten, aber dazu Musterschuß .

http://www.textilverkstad.se/vavning/linneduk.html

muster muster

ich habe mich entschieden, eine bunte Musterfolge blockweise zu weben..also immer 4 Fäden, mehrfach, dass blockmuster entstehen, mindestens 3 verschiedene Schäfte werde ich pro Folge benutzen.

das ergibt folgende Folgen

A 3414 3414 3414

B 1412 1412 1412

C 3432 3432 3432

D 1432 1432 1432

E 3212 3212 3212

F 1214 1214 1214

G 3234….

H 1232….

I 1234…

J 3412…


So werde ich Blöcke  5mal eine Folge  3 mal   4 mal oder 6 mal einziehen, alles etwas nach der Farbfolge sich richtend– 

so in etwa kann es wirken die Farben wähle ich anders ,so kann man den Unterschied von Grundschuß und Musterschuss sehen. ich bin immer noch froh, mir für den laptop das Programm Weavepoint gekauft zu haben es bringt einfach spaß damit zu jonglieren …. oben nur der Musterschuss unten der Wechsel von Muster Leinenbindung.. und es gibt so viele kombinationen..ich denke das passt zu meinem Plan, immer ein wenig unterschiedlich meine Servietten zu weben.

Leinen Kettgarn

doppelfädig 16/2 von Holma meine Wahl. Nicht preiswerter Sonderposten sondern teure Qualität, ideal als Kettgarn. Ich liebe es. Und arbeite sorgsam, langsam; dafür soll es besonders schön werden. Ich habe vor, Servietten zu weben und überlege nun, welche Bindung..und aus dem restlichen Kettgarn wieder Tischläufer ect..

Ich plane eine kleine Bordüre plus Leinenbindung, ich werde dazu nun in alten schwedischen Heften stöbern.

Nicht so eng die Kettdichte, so werden sie geschmeidig.

Das Schussgarn für die Servietten ist auch von Holma und von Garnhuset in Kinna, jede Serviette wird etwas anders gewebt!!

Und einige Arbeiten plane ich mit handgesponnenem Schußgarn, was ich nun spinne und dann vorbleichen werde.

Mir wird das langsame Einrichten des Webstuhles helfen, meine eigene innere Richtung wieder zu finden, das spüre ich

..morgen wird wieder ein Stück Kette gewickelt, langsam, sorgsam alle Fäden genau kontrollieren , damit nichts verworren wird.

wer sucht einen webstuhl

beim stöbern im netz lief mir das vor die füße,

und ich kann nur sagen : kauft , hätte ich nicht meine webstühle und meine Weise zu weben, ich würde ihn sofort kaufen. !!!!

künzl stockholm–scnellschuß 10 schäfte ein traum!! und so viel gutes Zubehör, alleine die Traub schnell schützen nicht mehr zu kaufen

also liebe weberinnen die ihr eine werkstatt einrichtet.. kauft..

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/webstuhl-kontermarsch-10-schaefte-10-tritte/1302593715-282-4708